Home » Aus dem Polizeibericht » Zwei Brandverletzte bei Verpuffung auf einer Baustelle

Zwei Brandverletzte bei Verpuffung auf einer Baustelle

München, 30.08.2017. Bei einer Verpuffung auf einer Baustelle wurden heute Vormittag zwei Bauarbeiter schwer verletzt. Als die Arbeiter einen Raum mit Bitumen bearbeiten wollten, gab es beim Entzünden der Gasflamme eine Verpuffung. Vermutlich befanden sich noch Lösungsmitteldämpfe in diesem Bereich. Der Feuerball erfasste einen 29-Jährigen frontal und fügte ihm schwere Verbrennungen am Körper zu.

Ein weiterer Arbeiter befand sich hinter dem Kollegen. Auch er wurde von den Flammen erfasst und verbrannte sich am Körper. Weitere Arbeiter auf der Baustelle wurden durch den Knall auf den Vorfall aufmerksam. Sie setzten sofort einen Notruf ab und begannen mit der Erstversorgung. Der 29 Jahre alte Arbeiter und sein 49-Jähriger Kollege wurden vor Ort vom Feuerwehrnotarztteam Riem und zwei Rettungswagenbesatzungen daraufhin medizinisch versorgt. Danach wurden beide zur Behandlung in eine Münchner Spezialklinik transportiert. Zum genauen Unfallhergang hat die Polizei weitere Ermittlungen aufgenommen.