„Zwei Häuser, ein Team“: Gastroenterologische Expertise der München Klinik Neuperlach auf Standort Harlaching erweitert

„Zwei Häuser, ein Team“: Gastroenterologische Expertise der München Klinik Neuperlach auf Standort Harlaching erweitert
Das gastroenterologische Leitungsteam in der München Klinik Harlaching. Von links nach rechts: Oberärztin Dr. Marie Becker, Chefarzt Dr. Markus Dollhopf, Leitende Oberärztin Dr. Manuela Götzberger, Oberarzt Dr. Klemens Barth. Foto: © Klaus Krischock.

Die München Klinik Neuperlach ist auf die Behandlung gastroenterologischer Erkrankungen spezialisiert und zählt zu den größten Darmkrebszentren Deutschlands. Jetzt wurde diese Expertise auf die München Klinik Harlaching erweitert.

Gastroenterologischer Schwerpunkt in Harlaching neu etabliert
Patienten mit gastroenterologischen Erkrankungen werden seit Dezember in Harlaching und Neuperlach unter einer gemeinsamen ärztlich-pflegerischen Leitung versorgt. „Zwei Häuser, ein Team“ – unter dieses Motto haben Chefarzt Dr. Markus Dollhopf und sein Team in Neuperlach und Harlaching ihre Zukunftsplanung gestellt. Sie wollen fachlich, organisatorisch und mit einem starken motivierten Team die Gastroenterologie der München Klinik im Süden weiterentwickeln. Verantwortung im Leitungsteam übernehmen in Harlaching die Leitende Oberärztin Dr. Manuela Götzberger, Oberärztin Dr. Marie Becker und Oberarzt Dr. Klemens Barth.

 „Unsere Kernkompetenzen sind umfassende wie detaillierte Diagnostik und die Erstellung maßgeschneiderter Therapiekonzepte für jeden einzelnen Patienten. Die Kombination ärztlicher Expertise und modernster Technik in Endoskopie und Ultraschall bieten hierfür die Möglichkeiten. An beiden Standorten wird die Ultraschallabteilung von zertifizierten Untersuchern der DEGUM (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin) der Stufe II oder III geleitet. Wir können die Erkrankungen durch schonende Untersuchungsmethoden erkennen und in vielen Fällen im gleichen Eingriff behandeln“, betont Chefarzt Dr. Markus Dollhopf. Die Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie wird als Neuperlach-Harlachinger Verbund die Patientenversorgung im Süden Münchens ausbauen und sich mit anderen Partnern im Gesundheitswesen vernetzen. Behandelt werden alle Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie der damit verbundenen Organe Bauchspeicheldrüse, Gallengänge sowie Gallenblase und Leber. Zusammen genommen werden mehr als 5000 stationäre Patientinnen und Patienten pro Jahr an beiden Standorten therapiert. Damit gehört die Gastroenterologie Neuperlach-Harlaching zu den größten gastroenterologischen Standorten in Deutschland.

Langjährige, zertifizierte Expertise im Abdominal- und Darmkrebszentrum
Bereits im Jahr 1994 wurde am Standort Neuperlach in Kooperation mit den Abteilungen der Viszeralchirurgie und Onkologie ein Abdominalzentrum etabliert, mit der damals deutschlandweit ersten gemeinsamen gastroenterlogisch-viszeralchirurgischen Station. Seit 2007 ist die Klinik zusätzlich als Darmkrebszentrum zertifiziert, mehr als 200 neu-diagnostizierte Darmkrebspatienten werden dort jährlich behandelt. Damit ist die Klinik deutschlandweit eines der größten Darmkrebszentren. Spezialisten aus verschiedensten Fachbereichen arbeiten hier eng zusammen, um Darmkrebspatienten auch bei komplexen Krankheitsverläufen die individuell beste Behandlung zu ermöglichen. Jedes Jahr erkranken in München rund 2.500 Menschen an Darmkrebs.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]