Home » Aus dem Polizeibericht » Zwei Jugendlichen nach Sachbeschädigung und Diebstahl aus Schulen festgenommen
Symbolbild

Zwei Jugendlichen nach Sachbeschädigung und Diebstahl aus Schulen festgenommen

München, 18.11.2016. Am Samstag, 12.11.2016, in den Abendstunden, drangen zwei 17-jährige Jugendliche in eine leerstehende Schule in Obersendling ein, besprühten dort die Wände mit den Buchstaben „ACAB“, entwendeten mehrere Gegenstände und betätigten noch einen aktiven Feueralarm. Die beiden 17-Jährigen konnten nach der Tat flüchten. Die Fahndung verlief zunächst erfolglos.

Kurze Zeit später wurde ein weiteres Schulgebäude, ebenfalls in Obersendling, mit Schriftzügen beschmiert, unter anderem befanden sich darunter auch politisch motivierte Aussagen (ACAB sowie Hakenkreuze). Auch danach konnten die Täter noch entkommen.

Bereits in der darauffolgenden Nacht lösten die beiden Jugendlichen erneut den aktiven Feueralarm in dem leerstehenden Schulgebäude aus und konnten in Tatortnähe von Polizeibeamten angetroffen und kontrolliert werden.

Die junge Frau und der junge Mann verhielten sich zunächst unkooperativ und wollten ihre Personalien nicht angeben, weshalb sie zur Polizeiinspektion gebracht wurden. Das Diebesgut konnte bei den beiden Jugendlichen ebenfalls sichergestellt werden.