Home » Zubereitung Bayerischer Apfelstrudel

Zubereitung Bayerischer Apfelstrudel

Bayerischer Apfelstrudel(ergibt ca. 8 Stücke)

Zubereitungszeit:
Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
Ruhezeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 25-30 Minuten

Zutaten:
Teig:
250 g Rosenmehl Wiener Griessler
1 Prise Salz
50 g flüssige Butter
110 ml lauwarmes Wasser
Füllung:
1 kg säuerliche Äpfel
Saft von 1 Zitrone
60 g Mandelstifte
70 g gemahlene Haselnüsse
50 g Butter
80 g Zucker
1 TL Zimtpulver
60 g Rosinen
Außerdem:
etwas Öl und 80 g flüssige Butter zum Bestreichen
etwas Rum oder Wasser zum Einweichen

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Eine Kugel formen und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen. Damit der Teig nicht reißt, die Kugel mit Öl bestreichen.
In der Zwischenzeit Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Diese mit Zitronensaft vermischen. Mandelstifte und Haselnüsse mit Butter in einer Pfanne goldbraun rösten, Zucker zugeben und leicht karamellisieren. Zimt ebenfalls zufügen. Abkühlen lassen. Rosinen in etwas Rum oder Wasser für ca. 30 Minuten einweichen. Ein großes Tuch mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen und anschließend auf dem Tuch ausziehen. Dazu mit dem Handrücken unter den Teig greifen und zu allen Seiten solange dünn ausziehen, bis das Tuch durch den Teig durchscheint. Die Haselnuss-Mandelmischung auf dem unteren Drittel des ausgezogenen Teigs verteilen, dabei die Ränder frei lassen. Äpfel mit Rosinen ebenfalls darauf verteilen und die Ränder großzügig einschlagen. Mit Hilfe des Tuches den Strudel fest einwickeln. Mit der flüssigen Butter reichlich bestreichen und auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten goldgelb backen.

Herdeinstellung (vorgeheizt):
E-Herd: 200 °C
Umluftherd: 180 °C
Gasherd: Stufe 3

Rezept & Foto: Rosenmehl