Home » Digital

Digital

Das gleiche TV-Programm auf Fernseher, Notebook und Smartphone

■ EU-Verordnung will den Weg frei machen, damit Fernsehen auf allen Wegen und auf allen Endgeräten zum Zuschauer kommt ■ Bitkom: Notwendige Anpassung an den technologischen Fortschritt Ob auf dem heimischen Fernseher per Kabel, übers W-LAN zum Notebook auf dem Balkon oder per Mobilfunk aufs Smartphone unterwegs: Zuschauer sollen das TV-Programm künftig auf allen Endgeräten ohne Einschränkung schauen können. Das ist eines der Ziele der sogenannten SatCab-Verordnung, über die am Mittwoch (21.6.) der Kulturausschuss des Europaparlaments berät. „Die geplante Verordnung geht noch nicht weit genug, aber die Richtung stimmt. Sie behält das seit 20 Jahren bewährte Rechteklärungssystem für die Weitersendung …

Mehr lesen »

Anbieter von kostenlosen Apps sollen künftig haften

– EU-Ministerrat verabschiedet Position zum digitalen Verbraucherrecht – Konzept „Daten als Währung“ wird in EU-Richtlinie festgeschrieben Der Digitalverband Bitkom hat sich skeptisch zu den heutigen Beschlüssen des EU-Ministerrats über die EU-Richtlinie für ein Vertragsrecht für digitale Inhalte geäußert. Damit soll auf EU-Ebene ein spezielles Verbraucherrecht für digitale Güter wie Apps, Musik, Filme oder Spiele sowie online erbrachte Dienstleistungen eingeführt werden. Gleichzeitig würde erstmals im EU-Recht das Prinzip von „Daten als Währung“ verankert. Das bedeutet, dass zum Beispiel eine App, die kostenlos zum Download angeboten wird, genauso behandelt wird wie eine kostenpflichtige, wenn der Nutzer im Gegenzug persönliche Daten an den …

Mehr lesen »

Geldtransfer mit dem Smartphone macht Kleingeld überflüssig

■   Jeder Siebte würde Kleinbeträge von Smartphone zu Smartphone zu übertragen ■   Jeder Dritte hält solche Peer-to-Peer-Systeme für eine Alternative zum Bargeld ■   „Digital Banking Conference“ des Bitkom heute per Livestream verfolgen   Wer im Restaurant die Rechnung mit mehreren Leuten teilen will oder den Großeinkauf der WG, der kennt das Problem: Nie haben alle den auf sie entfallenden Betrag passend und schon beginnt das mühsame Wechseln. Dabei geht das heute viel einfacher: Kleinere Beträge lassen sich problemlos von einem Smartphone zum anderen transferieren. Verschiedene Anbieter bieten solche sogenannten Peer-to-Peer-Bezahllösungen an, bei denen der fällige Betrag auf den Cent genau …

Mehr lesen »

Fernsehen ist beliebteste Nachrichtenquelle unter Jugendlichen

■   89 Prozent der 10- bis 18-Jährigen informieren sich über Nachrichten ■   Für 70 Prozent ist der Fernseher Nachrichtenquelle Nummer eins ■   Soziale Netzwerke rangieren auf dem dritten Platz „Guten Abend, meine Damen und Herren. Ich begrüße Sie zur Tagesschau!“ – Die klassische Nachrichtenquelle Fernsehen ist bei Kindern und Jugendlichen die beliebteste. 70 Prozent der 10- bis 18-Jährigen informieren sich über aktuelle Nachrichten vor allem im Fernsehen. Auch auf Rang zwei findet man ein eher klassisches Medium: 47 Prozent der Kinder und Jugendlichen nutzen das Radio, um sich über aktuelle Nachrichten zu informieren. Auf Rang drei bei den Nachrichtenquellen stehen …

Mehr lesen »

Goldener Internetpreis 2017: Digitale Kompetenzen und IT-Sicherheit im Alter

• Startschuss für Bewerbungen zum Goldenen Internetpreis 2017 • Erstmals auch Wettbewerbsbeiträge von Kommunen • Bundesminister des Innern unterstützt den Preis 15. Mai 2017. Zwölf Millionen Menschen über 60 Jahre sind online aktiv. Viele von ihnen wünschen sich beim Umgang mit den neuen Kommunikationstechnologien kompetente Unterstützung. Bereits zum fünften Mal loben mehrere Partner aus den Bereichen Seniorenarbeit und Technologie den Goldenen Internetpreis aus. Der Wettbewerb wendet sich an Seniorinnen und Senioren, die als Internetlotsen für andere Ältere aktiv sind sowie an innovative Mehrgenerationen-IT-Projekte. Erstmalig werden in diesem Jahr auch tatkräftige Gemeinden und Kommunen angesprochen, die nutzerorientierte Internetangebote für und mit …

Mehr lesen »

Kinder und Jugendliche zocken täglich rund zwei Stunden

– 89 Prozent der 10- bis 18-Jährigen spielen Computer- und Videospiele – Mehrheit will mit anderen zusammen spielen – Bitkom stellt am Dienstag Studie „Kinder & Jugend in der digitalen Welt“ vor Kinder und Jugendliche in Deutschland verbringen täglich fast zwei Stunden mit Computer- und Videospielen. 117 Minuten zocken die 10- bis 18-Jährigen im Schnitt am Computer, an der Spielekonsole, am Smartphone oder Tablet. 10- bis 11-Jährige spielen täglich rund 76 Minuten, 12- bis 13-Jährige 126 Minuten. Die 14- bis 15-Jährigen zocken im Schnitt 132 Minuten pro Tag, die 16- bis 18-Jährigen verbringen 128 Minuten mit Videospielen. Dabei gibt es …

Mehr lesen »

Münchner Webwoche geht in sechste Runde

München, 27. April 2017 – Die 6. Münchner Webwoche knüpft vom 11. bis 20. Mai mit über 50 eigenständig organisierten Events rund um digitale Themen an den Erfolg der Vorjahre an. Münchner Unternehmen, Organisationen, Vereine und Verbände, Freischaffende und Künstler zeigen, welches Potential der Digitalstandort bietet. Der Game Changer Digitalisierung verändert München und seine Region: Mit der Vision eines starken Standorts vernetzt Isarnetz Globalplayer, Hidden Champions, Bürger und Nutzer, die die Digitalisierung in der Landeshauptstadt gestalten. Von Einsteigerthemen wie Programmieren lernen bis hin zu Events für Digitalprofis sowie zahlreiche Netzwerkveranstaltungen: Bei der Münchner Webwoche ist für jeden was dabei. Eine …

Mehr lesen »

Ein Drittel mehr Studienanfängerinnen in Informatik

■   2015 entschieden sich 8.500 Frauen für ein Informatikstudium ■   Frauenanteil steigt leicht auf 23 Prozent ■   Bitkom: Mädchen früh für digitale Technologien begeistern Die Anzahl der Studienanfängerinnen in Informatikstudiengängen ist innerhalb von vier Jahren um mehr als ein Drittel (36 Prozent) gestiegen. 2015 entschieden sich 8.519 Frauen für ein Informatikstudium. 2011 waren es nur 6.274. Dennoch sind Frauen in den 1.700 IT-nahen Studiengängen weiter deutlich unterrepräsentiert. Der Frauenanteil beträgt knapp ein Viertel (23 Prozent). Das berichtet der Digitalverband Bitkom anlässlich des morgigen Girls‘ Day, dem bundesweiten Berufsorientierungstag für Mädchen ab der 5. Klasse. „Die Begeisterung für digitale Technologien sollte …

Mehr lesen »

Umsatz mit Industrie 4.0 steigt bis 2018 auf 7 Milliarden Euro

Umsatz mit Industrie 4.0 steigt bis 2018 auf 7 Milliarden Euro

■   Industrie-4.0-Markt wächst allein in diesem Jahr um 21 Prozent ■   Maschinen- und Anlagenbau sowie Automobilbranche als Vorreiter ■   Bitkom Innovation Area auf der Industriemesse Hannover Der Umsatz mit Industrie-4.0-Lösungen wird im laufenden Jahr um mehr als ein Fünftel (21 Prozent) auf 5,9 Milliarden Euro steigen. Damit verzeichnet der deutsche Markt für Hardware, Software und IT-Services für Industrie 4.0 in diesem Jahr erneut einen rasanten Anstieg im zweistelligen Bereich, nachdem das Plus bereits im Vorjahr 20 Prozent betragen hatte. Für 2018 wird im Gesamtmarkt für Industrie 4.0 ein Zuwachs von mehr als 22 Prozent auf 7,2 Milliarden Euro erwartet. Damit beschleunigt sich das …

Mehr lesen »

Das Smartphone gehorcht aufs Wort

■   Sechs von zehn Nutzern steuern ihr Smartphone per Spracheingabe ■   Häufigste Einsatzgebiete sind Anrufe, Textnachrichten und Online-Recherche ■   Sprachsteuerung gewinnt auch auf anderen Geräten an Bedeutung Telefonieren, texten, surfen – und die digitale Technik gehorcht aufs Wort: Sechs von zehn Nutzern (59 Prozent) steuern ihr Smartphone per Spracheingabe. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom. Das Smartphone freihändig auf Zuruf zu bedienen wird demnach immer beliebter. Im Vergleich zum Vorjahr (52 Prozent) stieg der Wert um 7 Prozentpunkte. „Das Smartphone ist ein Wegbereiter für digitale Sprachassistenten, die mit jeder Anfrage dazulernen und immer besser werden. Das …

Mehr lesen »