Arbeitslosenquoten im November 2020

Arbeitslosenquoten im November 2020
Symbolbild

Die Situation auf dem Münchner Arbeitsmarkt hat sich deutlich verbessert. Die Zahl der Arbeitslosen ging im November erneut zurück. So waren im Agenturbezirk München 49.506 Menschen ohne Job, das sind 2.666 (5,1 Prozent) weniger als noch im Oktober. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent zurück.

Vor allem der Wert bei der Jugendarbeitslosigkeit ist erneut sichtbar gesunken, um 0,4 Prozentpunkte bei den unter 25-Jährigen. Ein Grund dafür ist, dass viele Arbeitgeber auch nach Beginn des Ausbildungsjahres noch Auszubildende einstellen.

Die Arbeitslosigkeit im Bund ist im November im Vergleich zum Vormonat stärker zurückgegangen als in den Vorjahren. Mit 2.699.000 liegt die Zahl der Arbeitslosen um 61.000 niedriger als im Oktober, ist jedoch im Vergleich zum Vorjahr um 519.000 höher. Die Arbeitslosenquote sinkt von Oktober auf November um 0,1 Prozentpunkte auf 5,9 Prozent, verzeichnet aber im Vergleich zum November des vorigen Jahres ein Plus von 1,1 Prozentpunkten. Die Arbeitslosenquote für Westdeutschland beträgt 5,6 Prozent, für Ostdeutschland 7,3 Prozent.

Auf Länderebene sank in Bayern die Arbeitslosenquote auf 3,6 Prozent (Oktober 3,7 Prozent).

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]