Home » Auto & Verkehr

Auto & Verkehr

Stauprognose für das Wochenende 31. März bis 2. April 2017

Am kommenden Wochenende bleibt die Lage auf den deutschen Autobahnen vor der großen Osterreisewelle noch überschaubar. Der Urlauberverkehr ist trotz des Beginns der Osterferien in Hessen und Belgien relativ gering und die Bautätigkeit verhalten. Wer jedoch auf den Wintersportrouten Richtung Alpen unterwegs ist, muss insbesondere am Samstag zeitweise mit stärkerem Verkehr rechnen. Die Staustrecken: • A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig • A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg • …

Mehr lesen »

23-jähriger Taufkirchner kam jungen Frauen in der S-Bahn zu Hilfe

In der letzten Richtung Holzkirchen verkehrenden S3, kam es am frühen Freitagmorgen (24. März) am Ostbahnhof zu einer Belästigung zweier jungen Frauen. Diese setzten sich zur Wehr, bekamen aber auch Hilfe von couragierten Reisenden – dabei tat sich ein 23-Jähriger besonders hervor. Erste Ermittlungen ergaben, dass sich gegen 01:20 Uhr u.a. zwei junge Frauen in einer am Ostbahnhof stehenden, Richtung Holzkirchen verkehrenden S3 befanden, als ein 21-jähriger Afghane zustieg. Der Zugestiegene hatte einer der Frauen, eine 23-Jährige aus Holzkirchen, bereits am Bahnsteig des Ostbahnhofes mit der Zunge über die Backe geleckt und versuchte sich nach dem Einstieg neben die junge …

Mehr lesen »

Tachobetrug kann technisch verhindert werden

Tachobetrug kann technisch verhindert werden

Wirkungsvoller Schutz kostet nur wenige Cent pro Auto Bei Automodellen mit digitalen Tachometern kann der Kilometerstand ohne großen Aufwand manipuliert werden – nicht nur im Tacho, sondern auch in allen anderen Steuergeräten. Die Manipulationsgeräte sind frei erhältlich, Billigkopien für Privatanwender kosten weniger als 150 Euro. Die nötige Technik zur Abhilfe existiert bereits. Es handelt sich um sogenannte HSM-Chips (Hardware Security Module). Diese sind derzeit schon in Auto-Steuergeräten verbaut. Allerdings werden sie nicht zum Schutz gegen Tachobetrug verwendet, sondern gegen Diebstahl und Chiptuning. Eine Nutzung der HSM-Chips auch gegen Tachobetrug würde nach Einschätzung des ADAC nur wenige Cent pro Auto kosten. …

Mehr lesen »

Keyless-Systeme: Kein Fortschritt bei der Sicherheit

Autobranche mit großen Lücken bei elektronischen Schließsystemen/ ADAC meldet mehr als 100 betroffene Modelle/ Rückständige IT-Technologie geht zu Lasten der Autofahrer Autos gelten als fahrende Computer, aber ihre Hersteller hinken meilenweit hinter den Sicherheitsstandards der IT-Branche hinterher. Seitdem der ADAC die Sicherheitslücken bei Keyless-Systemen im März 2016 bekannt gemacht hat, haben die Autobauer beim Diebstahlschutz nicht nachgebessert. Der ADAC hat inzwischen mehr als 100 Neuwagen-Modelle mit Keyless auf diese Sicherheitslücke hin untersucht: Ausnahmslos alle ließen sich mit einfachen Mitteln sekundenschnell öffnen und wegfahren. „Wir decken dieses herstellerübergreifende IT-Problem bei immer mehr Marken auf“, sagte Thomas Burkhardt, Vizepräsident für Technik beim …

Mehr lesen »

Der Ölpreis fällt – Benzin und Diesel billiger

Der Ölpreis fällt – Benzin und Diesel billiger

Vor allem der Entspannung auf dem Rohölmarkt ist es zu verdanken, dass die Preise für Benzin und Diesel gesunken sind. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Tagesmittel 1,341 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Rückgang von 1,2 Cent. Die Fahrer von Diesel-Pkw profitieren noch stärker von den niedrigeren Rohölnotierungen. Sie bezahlen für einen Liter Diesel 1,166 Euro – ein Minus von 1,7 Cent. Der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent ist seit der vergangenen Woche um rund drei Dollar gesunken. Gleichzeitig stieg der Kurs des Euro gegenüber dem …

Mehr lesen »

Fahranfängern drohen im Ausland harte Strafen

In vielen europäischen Ländern gelten besondere Vorschriften bei Geschwindigkeit und Promillegrenze Fahranfänger sollten bei Fahrten im Ausland besonders vorsichtig sein. Für sie gelten bei Tempolimits und Promillegrenze oft andere Verkehrsregeln als in Deutschland. Bei Alkoholverstößen drohen empfindliche Strafen. Wer seinen Führerschein noch keine drei Jahre hat, darf auf den Schnellstraßen Italiens nur 90 km/h statt der üblichen 110 km/h fahren. Auf Autobahnen sind 100 statt 130 km/h erlaubt. In Frankreich dürfen Fahrer in den ersten drei Jahren außerorts nur 80, auf Schnellstraßen 100 und auf Autobahnen 110 km/h fahren. In Kroatien dürfen Autofahrer bis zum Alter von 25 Jahren außerorts …

Mehr lesen »

Stauprognose für das Wochenende 17. bis 19. März 2017

Am Wochenende wird der Verkehr auf den deutschen Autobahnen weitgehend störungsfrei fließen. Lediglich auf den Strecken von und zu den Wintersportgebieten sowie im Großraum Hamburg kann es zeitweise etwas voller werden. In Hamburg enden die zweiwöchigen Frühlingsferien, und die Skisaison dauert noch an. Die Staustrecken: • Großraum Hamburg • A 1 Hamburg – Bremen – Münster – Köln • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig • A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln • A 5 Hattenbacher Dreieck – Karlsruhe – Basel • A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen • A 8 …

Mehr lesen »

Kraftstoff in Norddeutschland am billigsten

Vier Cent Preisunterschied im Vergleich zum Süden und Westen Die Autofahrer in den meisten norddeutschen Bundesländern können sich beim Tanken zurzeit über vergleichsweise niedrige Preise freuen. Am meisten lohnt sich der Besuch an der Zapfsäule in Mecklenburg-Vorpommern und Bremen, am teuersten ist Sprit im Saarland und in Baden-Württemberg. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, belaufen sich die Preisunterschiede zwischen den teuersten und günstigsten Ländern bei Benzin auf 3,7 Cent, bei Diesel auf 4,1 Cent je Liter. Günstigstes Tankland für die Fahrer von Benziner-Pkw ist Bremen mit einem Durchschnittspreis von 1,311 Euro je Liter Super E10. Am teuersten …

Mehr lesen »

Bavaria Historic: Das rollende Oldtimer-Museum wird 30

Bavaria Historic: Das rollende Oldtimer-Museum wird 30

Das größte rollende Automobilmuseum Bayerns feiert 30. Jubiläum: Bei der „Geburtstagsparty“ der ADAC Bavaria Historic von 15. bis 17. Juni 2017 stehen drei Tage voller Höhepunkte auf den Etappen durchs wunderschöne Voralpenland und das benachbarte Österreich an. An Fronleichnam (15. Juni) steigt zudem das Maxlrainer Oldie Feeling. Der ADAC Südbayern rechnet mit 20 000 Besuchern und 3000 historischen Fahrzeugen. Das vor zwei Jahren geänderte Konzept bei der Bavaria – hin zu einer touristischen Ausfahrt mit Gleichmäßigkeitsprüfungen – hat sich bewährt und lässt auch ganz alte oder weniger stark motorisierte Fahrzeuge die knapp 600 Kilometer lange Strecke gut bewältigen. Verteilt über …

Mehr lesen »

Viele Autofahrer nutzen während der Fahrt das Smartphone

Viele Autofahrer nutzen während der Fahrt das Smartphone

■   44 Prozent telefonieren am Steuer mit dem Handy am Ohr ■   Jeder Zweite liest Kurznachrichten, jeder Dritte tippt selbst SMS ■   Bitkom: Smartphone muss in den Bordcomputer des Autos integriert werden Schnell mal den Anruf annehmen und dazu das Handy ans Ohr halten, eine Kurznachricht lesen oder mit dem Smartphone eine Info im Internet suchen: Viele Autofahrer lassen sich am Steuer während der Fahrt ablenken. So geben 4 von 10 Autofahrern (44 Prozent) an, dass sie häufig oder manchmal mit dem Handy am Ohr telefonieren, während sie ihr Fahrzeug steuern. Jeder Zweite (51 Prozent) liest Kurznachrichten wie SMS oder WhatsApp, jeder Dritte …

Mehr lesen »