BERGFESTival 2019 – 6. – 8.12.2019 Saalbach Hinterglemm – Fettes Brot, LaBrassBanda – viele mehr

Foto: Florian Trykowski | Fotografie

BERGFESTival 2019 – der Berg ruft wieder – von 6. Bis 8. Dezember steigt die Winter-Rock-Party in Saalbach-Hinterglemm – Fettes Brot, LaBrassBanda, Johnossi, Friska Viljor, Eskimo Callboy, Django 3000 und viele mehr bestätigt  ein weiterer Headliner kommt noch hinzu.

Bald wird es wieder kalt: Im malerischen Saalbach-Hinterglemm, einem der größten Ski-Circusse Österreichs bereitet man sich bereits mit Hochdruck auf die neue Skisaison vor: von 6. Bis 8. Dezember wird das inzwischen zur festen Institution gehörende BERGFESTival den Berg wieder zum Rocken bringen.

Dem diesjährigen Line Up gehören unter anderem an: Fettes Brot , LaBrassBanda Johnossi, Friska Viljor, Eskimo Callboy, Django 3000, Mavi Phoenix, Mundwerkcrew, Rogers, Voodoo Jürgens, Diskopunk, Das Lumpenpack, Montreal, Ankathie Koi, Yunko, Evil Jared, Seatle Soundsystem, Marathonmann, Kaputto Concorde & Arnim aka Beatsteaks und das Dancefloor Cleaning System. Ein weiterer großer Headliner wird in Kürze noch bestätigt werden.

Längst hat sich das Festival mit dem ganz besonderen Flair zu einem absoluten Pflichttermin unter Rockfans etabliert – die letzten Jahre war die Veranstaltung jeweils bereits im Vorfeld restlos ausverkauft. 

Mit Fettes Brot kommt eine der deutschen Vorzeige-HipHop-Bands nach Saalbach. Die Hamburger feierten Mitte der 90er mit dem Hit „Nordisch by Nature“ ihren Durchbruch und legten Anfang 2001 mit „Schwule Mädchen“ einen weiteren Riesenerfolg nach. Im Mai dieses Jahres erschien ihr aktuelles Album „Lovestory“, welches es auf Platz 3 der deutschen Charts schaffte. 

Mit LaBrassBanda steht ein weiterer Headliner fest. Die vogelwuide und inzwischen weltweit bekannte Hochgeschwindigkeits-Blaskapelle bringt jede Halle zum Kochen und die Besucher immer außer Rand und Band. 2013 haben die Jungs aus dem Traunsteiner Landkreis bereits für kräftig Stimmung gesorgt und sind trotz Minusgraden traditionell barfuß auf die Bühne. Ob sie in diesem Jahr wieder ohne Schuhwerk antreten, darauf darf man gespannt sein. 

Wie auch schon in den letzten Jahren wird das Festival eine Mischung aus Out- und Indoorbühnen bieten. Neben der Hauptbühne am Dorfplatz, eindrucksvoll vor einem Bergmassiv gelegen, wird es auch wieder unterschiedliche Konzerte in den Clubs des Ortes, sowie auf einer höher gelegene Bühne auf der Hinterhag Alm geben – die entwickelte sich im letzten Jahr bereits zum Publikums-Renner, auch aufgrund ihres schönen Panorama-Blickes und der Witterungssicherheit. 

In der Philosophie des Berg-Festivals stehen das gemütliche Erleben einer Konzertveranstaltung, eine urige,familiäre Atmosphäre und gute Stimmung im Vordergrund. „Wir wollen uns bewusst von den Mega-Veranstaltungen der gängigen Ski-Openings distanzieren, bei denen es einen Mega-Act und danach noch eine teuere VIP-Aftershowparty gibt“, so die Veranstalter. 

Tickets sind erhältlich unter: http://www.berg-festival.com/ – es werden in diesen Tagen die allerletzten Frühbucher-Tickets zum reduzierten Preis verkauft. Danach sind nur mehr Karten zum regulären Preis erhältlich. 

Die Acts im Überblick: 

FETTES BROT 
LABRASSBANDA
JOHNOSSI, FRISKA VILJOR, ESKIMO CALLBOY
DJANGO 3000, VOODOO JÜRGENS, MAVI PHOENIX
DAS LUMPENPACK, MONTREAL, ROGERS
MUNDWERK CREW, MARATHONMANN, DISKOPUNK
ANKATHIE KOI, YUKNO, EVIL JARED, SEATLE SOUNDSYSTEM

KAPUTTO CONCORDE &ARNIM aka BEATSTEAKS, DANCEFLOOR CLEANING SYSTEM 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]