Rischart eröffnet Café Kaiserschmarrn am Viktualienmarkt

Rischard eroeffnet Café Kaiserschmarrn am Vitualienmarkt

Rischarts Café am Markt verwandelt sich bis zum 3. Oktober zum beliebten Wiesn-Klassiker „Café Kaiserschmarrn“.

Fluffiger Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster, ofenfrischer Flammkuchen Rucola-Räucherlachs und Wiesn-Himbeer-Spritz: Bei strahlendem Sonnenschein feierten Besucher und Liebhaber der bayersichern Kultur die Eröffnung des Café Kaiserschmarrns der Traditionsbäckerei Rischart im Café am Markt. Denn auch in diesem Jahr dürfen sich die Münchner über ein bisschen Heimatrauschen am Viktualienmarkt freuen. Neben einer zünftigen Oktoberfest-Deko sorgen auch die Café-Kaiserschmarrn-Kronen und original Wiesn-Haferl mit Rischarts feinen Kaffeespezialitäten für einen traditionellen Münchner Wiesn-Sommer. „Mit unserem Café Kaiserschmarrn am Viktualienmarkt können alle Liebhaber des größten Volksfestes der Welt wenigstens ein kleines bisschen Wiesn-Feeling erleben. Im Café Kaiserschmarrn ‚light‘ können unsere Gäste neben unserem berühmten Kaiserschmarrn auch das Original Wiesn-Bier genießen. Das ist in der Geschichte des Café Kaiserschmarrn einmalig“, erklärt Magnus Müller-Rischart, Inhaber des Familienunternehmens, das originelle Konzept. „Unser Anspruch ist auch beim Café Kaiserschmarrn ‚light‘ höchster Genuss durch herausragende Qualität und traditionelles Handwerk.“

Besondere Frühstücks-Schmankerl und der neue Kaiserschmarrn „Heimatrauschen“ mit knusprigen Oreo-Keksen und sahnigem Baileys.

Inhaber Magnus Müller-Rischart schneidet die Café-Kaiserschmarrn-Torte an und präsentiert die neue Kaiserschmarrn-Variation mit Oreo Keksen und Baileys

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Morgen lockt das Café Kaiserschmarrn „light“ mit vielfältigen Frühstückvarianten. Ob mit Omelette, Lachs oder Münchner Weißwürsten – hier bleiben keine Wünsche offen. Selbstverständlich darf auch der – für viele weltbeste – Kaiserschmarrn nicht fehlen. Wie immer können Genießer aus den unterschiedlichsten Sorten ihren Favoriten wählen: ob klassisch mit Rosinen und Apfelmus, fruchtig mit österreichischem Marillenröster oder nach Rischart-Art mit Eierlikör überzogen und karamellisierten Walnüssen. Ganz neu auf der Speisekarte steht dieses Jahr der Kaiserschmarrn Heimatrausch mit köstlich-knusprigen Oreo-Keksen und sahnigem Baileys. Wer es deftiger mag, kann auf herzhafte Spezialitäten zurückgreifen wie Obazda, Gulaschsuppe oder ofenfrischen Flammkuchen. Das Angebot reicht vom Klassiker mit Speck und Lauchzwiebeln bis hin zur Variante mit Räucherlachs und Rucola.

O’zapft is mit Genuss und Tradition: Original Wiesn-Bier und Wiesn-Gin-Tonic.

Ganz neu und einzigartig in der Geschichte des Café Kaiserschmarrn wird neben köstlichen Drinks wie Aperol Sprizz und Hugo auch Original Wiesn-Bier ausgeschenkt: Der kühle Gerstensaft erfrischt und sorgt für traditionelle Stimmung pur. Gin-Addicts können sich auf den neuen Wiesn-Gin-Tonic mit bestem Hendricks Gin und aromatischen Alpenkräutern freuen.

Trotz Wiesn-Stimmung: AHA geht vor! Lecker frühstücken, Kaiserschmarrn genießen und feine Drinks verkosten: Bei allem Spaß haben Sicherheit und Hygiene in Zeiten von Corona nach wie vor Vorrang. Deshalb legt Rischart großen Wert auf die AHA-Formel – Abstand, Hygiene, Alltagsmasken. So lässt es sich ganz unbeschwert feiern.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]