Home » Auto & Verkehr » Spritpreis im Juli auf Jahrestiefststand

Spritpreis im Juli auf Jahrestiefststand

Der Juli ist der günstigste Tankmonat des bisherigen Jahres. Laut aktueller ADAC-Auswertung kostete ein Liter Super E10 im Juli-Durchschnitt 1,313 Euro, Diesel war für 1,115 Euro pro Liter im Monatsmittel zu haben.

Teuerster Tag für Super E10 war im abgelaufenen Monat der 16. Juli: Der Durchschnittspreis lag an diesem Tag bei 1,324 Euro je Liter. Beim Diesel mussten Autofahrer am 30. Juli mit 1,130 Euro pro Liter am tiefsten in die Tasche greifen. Am günstigsten war E10 am 11. Juli mit einem Preis von 1,301 Euro je Liter – für Benzin-Tanker war das gleichzeitig der bislang billigste Tag des laufenden Jahres. Diesel hatte seinen Monatstiefststand am 4. Juli mit 1,101 Euro.

Im Vorjahr war Kraftstoff allerdings noch um rund zwei Cent billiger: Ein Liter Diesel kostete im Juli 2016 1,093 Euro, für Super E10 mussten Autofahrer 1,291 Euro pro Liter zahlen.

Informationen zum deutschen Kraftstoffmarkt gibt es unter www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet auch die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.