Fotowettbewerb
Home » Reisen & Freizeit » Zillertal Arena – das größte Skigebiet im Zillertal
Foto: © Zillertal Arena/Johannes Sautner

Zillertal Arena – das größte Skigebiet im Zillertal

Die 4-Berge Skischaukel – die Zillertal Arena – mit ihren Orten Zell am Ziller, Gerlos, Königsleiten, Wald und Krimml/Hochkrimml erstreckt sich vom Tiroler Zillertal bis in den Salzburger Pinzgau. 143 Pistenkilometer in zwei Bundesländern warten mit 52 Seilbahnen und Liften auf Skifahrer und Snowboarder. Egal ob Anfänger oder ambitioniert-sportlich das Pistenangebot bietet für alle das Richtige. Nahezu 100%ige Schneesicherheit und Skifahren zwischen 580 und 2.500 Metern Seehöhe garantieren den perfekten Winterurlaub für die ganze  Familie.

Über 220 Mio. Euro haben die Bergbahnen der Zillertal Arena seit dem Zusammenschluss im Dezember 1999 in den Ausbau und die Verbesserung der Infrastruktur investiert. Sowohl die Ersteintritte bei den Bergbahnen (Zeller Bergbahnen, Schilift-Zentrum Gerlos, Gerlospass Königsleiten Bergbahnen, Hochkrimmler Seilbahnen) als auch die Nächtigungszahlen der Arena-Orte konnten seit Zusammenschluss nahezu verdoppelt werden. Im Winter 2015/16 besuchten 1,5 Mio. Gäste das Skigebiet – an Spitzentagen tummeln sich über 20.000 Wintersportler in der Zillertal Arena. Die Nächtigungszahlen der Arena-Orte Zell, Gerlos, Wald-Königsleiten und Krimml-  Hochkrimml beliefen sich im Winter 2015/16 auf 1,426 Mio.

30 Mio. € Projekt Dorfbahn: Gerloser Bergbahnen investieren in Gästekomfort

Hereinspaziert in die neue Servicedimension des Skifahrens: Gerloser Gäste können ab Dezember 2016 zu Fuß ihren Skitag im familienfreundlichsten Skigebiet Österreichs (lt. SnowTrex Umfrage 2015) – und zugleich größten Skigebiet des Zillertals – der Zillertal Arena, starten. Sowohl die bestehende Isskogelbahn, als auch die neu erbaute Dorfbahn liegen zentral für die Gerloser Hotels und Pensionen. Das Schilift-Zentrum Gerlos hat mit einer Investition von 30 Mio. Euro somit innerhalb von zwei Jahren den Grundstein für eine wesentliche Verkehrsberuhigung des Ortes gelegt.

Mit 1.300 m Seehöhe zählt Gerlos schon seit den Anfängen des Wintersports zu den schneesichersten Wintersportdestinationen der Alpen. Mit der neu erbauten Dorfbahn wird dem Gerloser Gast ein besonderes Servicepaket geboten. Ganz stressfrei können die Wintersportler nach einem ausgiebigen Frühstück ohne Auto oder Skibus einfach zu Fuß von jedem Hotel oder jeder Pension im Ortszentrum mit der neuen Dorfbahn Gerlos in ihren Skitag starten.

In zwei Sektionen überwindet die neue Dorfbahn Gerlos 780 m Höhenunterschied auf einer Länge von 2,7 km – der Gast erreicht in nur 8 Minuten den Gerloser Vorkogel und befindet sich im Herzen der Zillertal Arena. Eine zentrale Rolle in Sachen Komfort und Setzen neuer Qualitätsstandards spielt dabei die Talstation direkt im Ortszentrum von Gerlos.

Das dreistöckige Talstationsgebäude ist nicht nur mit Indoor-Kassen ausgestattet, sondern bietet mit einem Sportgeschäft, Skiverleih und modernem Skidepot mit über 2.000 Depotplätzen das Komplettpaket für alle Wintersportler. Zwei Rolltreppen und vier große Aufzüge garantieren hier einen bequemen Zugang. Besonders positiv für den Ort wirkt sich die an die Dorfbahn angrenzende Parkgarage aus, mit 200 Parkplätze wird der Ort ein stückweit mehr autofrei.

„Mit der Dorfbahn Gerlos setzen wir einen weiteren Meilenstein in Sachen modernster Technik und Komfort für unsere Gäste. Mit diesem zukunftsweisenden Projekt wird der Tourismusort Gerlos nachhaltig gestärkt“, so Franz Hörl, GF Schilift-Zentrum Gerlos und Obmann der Österreichischen Seilbahnen.

Drei Talabfahrten direkt in den Ort mit Anbindung vieler Hotels und Pensionen geben dem Gast noch mehr Individualität und Freiheit beim Gestalten des Skitags.

DORFBAHN GERLOS – FACT BOX

  • Investitionsvolumen: EUR 30 Mio.
  • Bauzeit: Start Frühjahr 2015 – erster Bauabschnitt; Fertigstellung Dez. 2016
  • 10er Kabinen-Einseilumlaufbahn: Länge 2,7 km, Höhendifferenz 780 m, 2 Sektionen
  • Talstation auf 1.300 m Sh, Mittelstation 1.500 m Sh, Bergstation 2.080 m Sh
  • Beförderungskapazität: 2.400 P/h
  • Talstation:
    • Indoor-Kassen
    • Sportgeschäft mit 1.000 m² ink Skiverleih und Skischulbüro
    • Skidepot mit 2.000 Depotplätzen
    • Zugang mittels zwei Rolltreppen und vier Aufzügen
    • Parkgarage mit 200 Parkplätzen
    • Arzt, 32 Personalunterkünfte

Österreichs längste Talabfahrt – 1.930 Höhenmeter in einem Stück!

Die Zillertal Arena bietet Pistenspaß für Groß und Klein. 43 Kilometer blaue Pisten sind ideal für die ersten Schritte auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Fortgeschrittene Skifahrer und Snowboarder finden mit 89 Kilometern roten Pisten das passende Gelände für Pistenspaß ohne Grenzen. Die „Profis“ unter den Zillertal Arena-Gästen können sich der Herausforderung stellen und sich auf 11 km schwarzen Pisten vergnügen.

Die HöhenFresser-Tour ist eine besondere Herausforderung! Die längste Talabfahrt Österreichs bietet mit 1.930 Höhenmetern Pistenspaß pur – und das auch noch in einem Stück befahrbar! Die Talabfahrt Zell am Ziller ist damit österreichweit die Piste mit dem größten Höhenunterschied und macht ihrem Namen als HöhenFresser- Tour alle Ehre. Im oberen Teil noch rot, geht die Talabfahrt ab der Mittelstation der Wiesenalmbahn in eine schwarze Piste über. Somit ist sie ausschließlich für fortgeschrittene Skifahrer zu empfehlen und für Könner ein Ski-Erlebnis der besonderen Art!

Den Gästen der Zillertal Arena, dem größten Skigebiet im Zillertal, ist längst bekannt, dass das Gebiet für Innovation steht. Mit der Fertigstellung der Talabfahrt nach Zell im letzten Winter wurde ein lang ersehnter Wunsch der Zillertal Arena Fan-Gemeinde und Geschäftsführung gleichermaßen verwirklicht.

„Erste Ideen für eine Talabfahrt nach Zell am Ziller gab es schon vor mehr als 20 Jahren, die konkrete Umsetzung bis zur Fertigstellung hat dann letztendlich 5 Jahre in Anspruch genommen“, so Franz Kranebitter, GF der Zeller Bergbahnen.

Die Talabfahrt bietet allen Wintersportlern, die von Zell am Ziller aus in die Zillertal Arena einsteigen, den großen Vorteil, direkt mit den Skiern / Snowboard bis ins Tal abfahren zu können. Fährt man vom höchsten Punkt der Arena dem Übergangsjoch auf 2.500 Metern Seehöhe los, dann legt man bis zum Ziel im Tal knapp 2.000 Höhenmeter und 10 Pistenkilometer zurück.

Damit die Arena-Gäste auch bei einer Dämmerungsfahrt am späten Nachmittag sicher ihr Ziel erreichen, wird zur Pistenbeleuchtung modernste LED-Technologie eingesetzt, die in Sachen Umweltfreundlichkeit und  Nachhaltigkeit neue Standards setzt und in dieser Größenordnung einzigartig ist und erstmalig realisiert wurde.

Tipp: Mit der Karspitzbahn in Zell erreicht man in wenigen Minuten die legendäre „Sportabfahrt“, die sicherlich als eine der schönsten Abfahrten des Zillertals bezeichnet werden kann. Mit der Talabfahrt Zell und der damit verbundenen Verlängerung bis ins Tal wird allen sportlichen Skifahrern ein ganz besonderes „Pistenzuckerl“ geboten.

Werden auch Sie ein Champion – die Zillertal Arena macht`s möglich!

Jeder Zillertal Arena Gast kann ein Arena Champion werden – ein Erlebnis der besonderen Art und das auch noch kostenlos für Groß und Klein. Checken Sie die zwölf Arena Champions-Stationen im Skigebiet (4 SkiMovie Strecken, 4 Speed Check Strecken, 4 Photopoints) und bereits nach 6 Stationen erhalten Sie Ihr persönliches Champions Book (digitales Photobuch) mit unvergesslichen Erinnerungen für zu Hause!

Sie wollten schon immer mal sehen, wie stilvoll und dynamisch Sie bei einer Abfahrt wirken? Sie genießen den Fahrtwind im Gesicht und brennen darauf zu wissen, wie schnell Sie auf Skiern unterwegs sind? Dann sind die Arena Champions genau das Richtige für Sie, denn: Jeder kann Arena Champion werden! Zu den Arena Champions Stationen zählen die vier Speed Check Strecken (Action-Park Kreuzwiese in Zell, Gerlos, Königsleiten und Hochkrimml), sowie die vier SkiMovie Strecken (beim Kreuzwiesen X-Press in Zell, beim Ebenfeld X-Press in Gerlos und zwei Mal bei der Gipfelbahn in Königsleiten). Die restlichen Stationen sind bei den Photopoints in Zell, Gerlos, Königsleiten und Hochkrimml.

Auch der beliebte TV-Moderator Christian Clerici hat es sich als Zillertal Arena-Stammgast nicht nehmen lassen, die Arena Champions-Stationen abzufahren. „Mein Ehrgeiz war sofort geweckt, als ich von den Arena Champions hörte. Es war ein Riesenspaß die Arena Champions Stationen zu erleben und auf diesem Weg das größte Skigebiet des Zillertals zu erkunden! Und obendrein hab ich noch mein persönliches Champions Book erhalten. Damit kann ich meinen Skitag nochmals Revue passieren lassen – coole Sache!“, so Clerici.

Für alle, die am Ende mindestens 6 Champions Stationen absolviert haben, gibt es das begehrte Champions Book, sowie die Chance auf tolle Preise. Nach Eingabe der Skipassnummer auf www.zillertalarena.com/champions bekommt man dieses per Mail zugesandt und man kann sich zusätzlich die tollen Erinnerungs-Videos & -Fotos mit Hilfe der Skipassnummer kostenlos herunterladen. Machen Sie mit und werden auch Sie ein Arena Champion!

Zieh‘ als Erster deine Spuren in den Schnee – Good Morning Skiing

Haben Sie schon immer davon geträumt, Ihre Schwünge auf unberührten Pisten zu ziehen, die im Licht des Sonnenaufganges glitzern? Dann sind Sie als Frühaufsteher in der Zillertal Arena, dem größten Skigebiet des Zillertals, genau richtig. „Good Morning Skiing“ macht den gesamten März über Winterträume wahr!

Lassen Sie sich beim „Good Morning Skiing“ von der Ruhe und Unberührtheit eines Wintermorgens verzaubern. Wer schon immer mal als erstes seine Schwünge in die frisch präparierte Piste ziehen wollte, kann dieses besondere Gefühl im März in der Zillertal Arena erleben. Der Skispaß beginnt jeden Donnerstag und Sonntag nämlich bereits ab 6.55 Uhr bei ausgewählten Bahnen: bei der Karspitzbahn I+II in Zell, der Isskogelbahn in Gerlos und der Dorfbahn I+II in Königsleiten.

Stärken können sich Skifahrer und Snowboarder anschließend bei einem Frühstück in ausgewählten Hütten, die ihre Türen zum „Good Morning Skiing“ bereits früher öffnen. Vom leichten Frühstück bis hin zu deftigen Speisen findet man alles, was das Feinschmeckerherz begehrt. Danach geht es dann erst richtig los: Auf den 143 Pistenkilometern und 52 Liftanlagen der Zillertal Arena finden Ski- & Snowboardfahrer ein breites Angebot für alle Könnerstufen. Nahezu 100%ige Schneesicherheit und Skifahren von 580 m bis 2.500 m Seehöhe bieten die perfekten Voraussetzungen für einen traumhaften Skitag für die ganze Familie.

Moonlight Skiing – Mondsüchtig in der Zillertal Arena

Von Jänner bis April begeistert die Zillertal Arena ihre Gäste mit dem „Moonlight Skiing & Dinner“ auch noch am Ende eines erlebnisreichen Wintersporttages. Am 12.01., 09.02., 13.03. und 10.04. 2017 geht es um 17 Uhr mit der Dorfbahn Königsleiten auf den Berg zu einem gemütlichen Hütten-Dinner. Ein Blick aus dem Fenster offenbart dabei ein funkelndes Schnee-Panorama. Das wahre Highlight folgt anschließend: Nach einem kurzen Aufstieg zum Gipfel geht es über eine frisch präparierte Piste wieder ins Tal hinunter nach Gerlos – begleitet von ortskundigen Moonlight-Guides. Ob der Mondschein dabei besondere Kräfte in Sachen Skifahren und Snowboarden entfesselt, davon müssen sich alle Nachteulen selbst überzeugen.

Kostenloser Frühlingsskilauf in Lederhosen zum Saisonfinale

Angenehme Temperaturen, perfekter Firn und strahlender Sonnenschein machen das Skifahren im Frühling zu einem ganz besonderen Highlight. Beste Stimmung und Pistengaudi sind beim „Lederhosen Wedelfinale“ im größten Skigebiet des Zillertals garantiert – denn wer zum Saisonfinale der Zillertal Arena in Lederhose oder Dirndl kommt, erhält einen kostenlosen Tagesskipass!

Das Saisonfinale in Tracht hat in der Zillertal Arena schon Tradition, denn alle Jahre wieder heißt es am letzten Wochenende im größten Skigebiet des Zillertals: „Auf geht’s zum Lederhosen Wedelfinale!“. Wer am 22. & 23.  April 2017 in Dirndl oder Lederhose auf die Piste geht, erhält einen gratis Tagesskipass und kann sich zudem auf tolle Specials in ausgewählten Hütten in der Skiregion freuen. Live Musik, ein gratis Schnapserl oder „Lederhosen Wedel Partys“ sind nur die Spitze des Eisberges! Also nichts wie los in die Zillertal Arena, um die Saison mit   einem „trachtigen“ Skitag bei strahlendem Sonnenschein zu beenden.

Arena Action Parks – Spaß und Abwechslung für Jung und Alt

Auf Jugendliche und Junggebliebene wartet eine geballte Ladung Action in den Snowparks der Zillertal Arena. Hier finden Skifahrer und Snowboarder alles, was das Freestyler Herz begehrt.

Der Action-Park Kreuzwiese in Zell verspricht Fun & Action für Jung und Alt! Mit dem coolen Snake Run, dem spektakulären Bagjump, einem feinen Parkbereich mit Beginner- und Medium-Lines, der BMW xDrive Cup SkiMovie Strecke und der BMW xDrive Speed Check Strecke findet man dort eine Vielfalt an actionreichen Attraktionen für Skifahrer und Snowboarder!

Der Snowpark Gerlos am Vorkogel-Lift ist ein Freestyle-Paradies sondergleichen. Nicht zu Unrecht hat sich der Park in den letzten Jahren zu einem echten Hot-Spot in der Szene entwickelt – inklusive Chill-Area beim Parkcontainer mit Soundanlage und Servicestation. Das Park-Areal ist in sonniger Süd-Ausrichtung aufgebaut und erstreckt sich über eine Fläche von 30.000 m².

Klein aber fein ist der Funpark in Hochkrimml. Direkt unter der Filzsteinbahn gelegen und besonders für Kinder geeignet, rundet er das Action-Angebot der Arena ab und bietet die perfekten Rahmenbedingungen für erste Schritte in Sachen Freestyle-Action.

Volles Programm für Kids – das familienfreundlichste Skigebiet

Das familienfreundlichste Skigebiet Österreichs (lt. SnowTrex Umfrage 2015), die Zillertal Arena, bietet einzigartige und unvergessliche Wintererlebnisse – und das insbesondere für die „Kleinen“! Spaß und Bewegung, draußen wie drinnen, ist auch für Kinder garantiert. Eine Reihe von herrlichen Kinderpisten, Übungsliften und großen Kinderarealen warten auf ihre Erkundung. Hier können sich die Knirpse so richtig austoben. Außerdem veranstalten die Skischulen der Zillertal Arena laufend Kinderprogramme. So gibt es beispielsweise Kinderskirennen mit Preisverleihung, eine Hexensafari, Luftballonstarts, Kinder-Snow-Rafting, Kinder-Ski-Discos und vieles mehr. Ebenso kann die Zillertal Arena mit eigenen Kinder-Lift-Zugängen für die Skischulkinder, Kinderrestaurants und Gästekindergärten aufwarten.

Arena Coaster – die Alpen-Achterbahn im Zillertal

Die 1.450 m lange Strecke führt über etliche Wellen, Steilkurven und Jumps ins Tal. Ein 360° und ein 540° Kreisel sorgen für zusätzliches Adrenalin. Das begeistert nicht nur die Kids. Bei einer Fahrzeit von mehr als sechs   Minuten und einer Höhe von bis zu neun Metern über dem Boden sind Spaß und Action für die ganze Familie garantiert. Täglich geöffnet von 14.00 bis 17.00 Uhr, direkt an der Talstation der Rosenalmbahn in Zell am Ziller.

Rodelspaß auf der längsten Rodelbahn im Zillertal am Hainzenberg

Rasant oder entspannt kann es auch beim herkömmlichen Rodeln auf zwei Kufen zugehen. Ob im gemütlichen Ausflugs-Tempo, beim Jux-Rodelrennen mit der Familie oder beim ambitionierten Sportrodeln der Spaßfaktor   ist immer hoch. Auf den sechs teilweise beleuchteten Rodelbahnen in den Ferienorten der Zillertal Arena (Zell am Ziller, Gerlos, Wald-Königsleiten, Krimml-Hochkrimml) lässt sich die Bewegung im Freien mit einer urigen Hütteneinkehr verbinden. Am Hainzenberg befindet sich mit einer Ausdehnung von sieben Kilometern die längste Rodelbahn des Zillertals. Hier geht es bequem mit der Gerlossteinseilbahn nach oben. Die Rodelbahn ist bis 1   Uhr nachts beleuchtet.

Winterzauber, Naturerlebnisse und Romantik abseits der Pisten

Bei Naturliebhabern ist die Landschaft, in der die Zillertal Arena eingebettet ist, ganz besonders beliebt. Man    muss aber nicht unbedingt seine Schwünge durch die traumhafte Winterkulisse der Zillertal Arena ziehen, um die Natur hautnah zu erleben. Der Zauber des Winters inmitten einer faszinierenden weißen Pracht lässt sich auch zu Fuß erleben. Fackel- und Winterwanderungen schaffen eine besondere Atmosphäre und laden zum Abschalten ein. Eisklettern am Wasserfall, romantische Kutschenfahrten, Eislaufen, Eisstockschießen, Tennis oder Squash bieten eine Menge Alternativen zur Piste. Nicht zu vergessen sind auch die fünf Gerloser Seitentäler, die sich zu Fuß oder auch mit Langlaufskiern erkunden lassen.

Auf Langläufer warten in der Zillertal Arena nicht nur die 2,5 Kilometer lange Höhenrundloipe auf der Königsleitenspitze (2.315 m Seehöhe) und 7 Kilometer lange Höhenloipe in Hochkrimml, sondern auch 13 Loipen mit insgesamt 52,5 Kilometern. Durch die Anbindung ans Pinzgau-Loipennetz erweitern sich die Strecken um ganze 200 Kilometer. Und wer sich danach wieder mit neuer Energie ins tobende Leben stürzen will, kann das nicht nur bei einer der zahlreichen Hütten und Restaurants im Skigebiet machen. In den 24 Après-Ski-Bars sowie zahlreichen Bars, Clubs und Discos klingt ein herrlicher Wintersport-Tag besonders fröhlich aus.

Snowtubing Gerlosstein

Es gibt noch andere Wege als mit Ski & Board die Piste hinunter zu gleiten. Das neue Schneevergnügen im Skigebiet Gerlosstein heißt „Snowtubing“. Auf einer speziell dafür präparierten Bahn mit eigenem Lift ganz in der Nähe der Bergstation der Gerlossteinbahn können alle Winterfans den Spaß ab sofort selbst ausprobieren! Und das Beste daran: Die Tubingbahn ist kostenlos.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.zillertalarena.com