140.000 Euro: Pfandbecherspenden auf Konzerten und Festivals finanzieren 14 Brunnen für über 11.000 Menschen

Foto: © Henrik Wiards

Spendenrekord für Äthiopien: Viva con Agua und FKP Scorpio haben in 2017 gemeinsam mit unzähligen Musikfans insgesamt 137.000 Euro gesammelt. Diese Rekordsumme in der zehnjährigen Freundschaft des gemeinnützigen Vereins und des Konzertveranstalters wird Wasserprojekten in Äthiopien zugutekommen.

Um die Vision von Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. (VcA) zu unterstützen, heißt FKP Scorpio die ehrenamtlichen VcA-Supporter auf zahlreichen Festivals und Konzerten willkommen, um vor Ort Spenden für ihre Projekte zu sammeln. Die so erzielte Summe, die FKP Scorpio auf 140.000 Euro aufgerundet hat, sorgt für Begeisterung: „Riesen Dank dafür!“, freut sich Anna Elise Kuhn, verantwortlich für Musik und Sport bei Viva con Agua. „Diese Summe entspricht dem Bau von 14 Brunnen und wird in Zukunft über 11.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser gewährleisten. In direkter Konsequenz ein essentieller Beitrag zur Verbesserung des Gesundheitsstandards, der Lebensqualität und der Bildungsperspektiven im Projektgebiet.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auch Folkert Koopmans, CEO von FKP Scorpio, blickt motiviert auf das neue Jahr: „Die Ergebnisse der zehnjährigen Freundschaft können sich sehen lassen. Auch 2018 werden unsere Gäste Viva con Agua auf unseren Festivals und Konzerten antreffen, damit sie alles über die aktuellen Projekte erfahren und sich über die Verwendung der Spenden informieren können.“

Koopmans richtet seinen Dank an Gäste und Partner: „Danke für eure Spenden, das Engagement jedes Einzelnen und die tolle Freundschaft mit dem sympathischen Verein aus Sankt Pauli. Wir freuen uns auf 2018 mit euch allen. 10 Jahre Freundschaft – das wird gefeiert!“ 

Weitere Informationen zu den Projekten und Möglichkeiten des Engagements: vivaconagua.org.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]