Fotowettbewerb

Nachrichten München

Letzte Hoffnung Verkehrswende: Hält der Stadtrat sein Versprechen für saubere Luft in München?

Letzte Hoffnung Verkehrswende: Hält der Stadtrat sein Versprechen für saubere Luft in München?

Die Münchner Bürger*innen wollen endlich saubere Luft! Dafür gingen sie am heutigen Freitag, 19. Januar 2018, gemeinsam mit Aktiven des „Bündnisses für saubere Luft“ auf die Straße. Mit der Aktion erinnerten sie den Münchner Stadtrat an die aus ihrer Sicht katastrophale Situation der Luftverschmutzung in der Landeshauptstadt und forderten ihn auf, sein Versprechen für eine Verkehrswende bis 2025 einzuhalten. Ziel ist die Halbierung des fossil angetriebenen Autoverkehrs in München. Hauptverursacher des Stickstoffdioxid-Problems ist der Dieselverkehr. In München tragen Diesel-Pkw und der sogenannte „Schwere Nutzverkehr“ insgesamt 91 Prozent zur  Stickstoffdioxid-Belastung bei, vor allem auch deshalb, weil die Emissionen von Dieselfahrzeugen im …

Mehr lesen »

Meridian evakuiert – Rauchentwicklung schnell unter Kontrolle

Am Freitagmorgen (19. Januar 2018) kam es in einem Abteil eines Meridianzuges, kurz vor München-Solln, zu einer Rauchentwicklung, in dessen Folge der Meridian angehalten und evakuiert wurde. Die Bundespolizei wurde kurz nach 06:30 Uhr über einen „Brand“ in einem Meridian-Zug informiert. Der Zug (M79500, Zuglauf Rosenheim – Holzkirchen – München)  wurde durch den Triebfahrzeugführer am S-Bahnhalte-punkt Solln angehalten, rund 60 Reisenden durch den Zugbegleiter evakuiert. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizeien waren im Einsatz. Ermittlungen ergaben, dass es an einem Sicherungskasten unter einer Vierer-Sitzreihe zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Bei Öffnung des Sicherungskastens war einem DB-Mitarbeiter eine Stichflamme entgegengekommen. Der Brand konnte …

Mehr lesen »

„FACK JU GÖHTE – SE MJUSICÄL“ startet im Werksviertel Mitte

Am Sonntag, den 21.1.2018, findet im WERK7 die lang erwartete Premiere des Musicals zum Kinohit „FACK JU GÖHTE“ statt. Damit kommt noch mehr Musik ins Werksviertel Mitte: Dank Konzerthaus, TonHalle, Technikum und zahlreichen Clubs wird München immer mehr zur neuen Musikstadt. „Betreten der Baustelle erwünscht.“ Unter diesem Motto baten die Produzenten von STAGE ENTERTAINMENT und das Werksviertel Mitte Ende 2017 zum ersten Pressetermin, auf dem die Architektur des WERK7 und seine frühere Nutzung vorgestellt wurden. Besetzung und Details des neuen Musicals „FACK JU GÖHTE“ folgten in einem weiteren Pressetermin. Der Baustellen-Claim passt ins Werksviertel, das gefühlt noch immer zur Hälfte …

Mehr lesen »

Freimann: Mehrere Waffen bei Durchsuchung bei sogenannten Reichsbürger aufgefunden

Waffen bei Durchsuchung bei sogenannten Reichsbürger aufgefunden

Nachdem einem 51-jährigen Münchner der Antrag für den kleinen Waffenschein abgelehnt wurde, verfasste dieser am Montag, 15.01.2018 ein Schreiben an das Verwaltungsgericht in München, in welchem er mitteilte, dass er ab sofort kein Angehöriger der BRD GmbH mehr sein werde. Weiter gab er in dem Schreiben an, eine Bewaffnung zu benötigen, um sich vor bestimmten Personengruppen zu schützen. Das Schreiben ließ vermuten, dass er bereits im Besitz von Waffen sein könnte. Der Mann ist als sogenannter Reichsbürger einzustufen. Durch das Amtsgericht München wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss erlassen. Kräfte der Kriminalpolizei vollzogen diesen Beschluss am Donnerstag, 18.01.2018. In der Wohnung konnte …

Mehr lesen »

Orkan „Friederike“: DB stellt vorsorglich Fernverkehr am Donnerstag bundesweit ein!

Heute fahren aus Sicherheitsgründen keine Fernverkehrszüge mehr • Regionalverkehr stark betroffen und teilweise eingestellt • Kostenlose Servicenummer: 08000 996633 Der Bahnverkehr ist weiterhin vom Orkan „Friederike“ massiv und flächendeckend betroffen. Die Deutsche Bahn hat deshalb wie die benachbarten Auslandsbahnen vorsorglich weite Teile des Betriebs eingestellt. Aus Sicherheitsgründen verkehren ab Nachmittag keine Züge des Fernverkehrs mehr – ausgenommen sind einzelne internationale Verbindungen.   Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass Züge auf offener Strecke stehenbleiben und Fahrgäste nicht betreut werden können. Außerdem ist so gewährleistet, dass Personal und Züge für die Wiederaufnahme des Betriebs am richtigen Ort sind. Der Regionalverkehr ist …

Mehr lesen »

Waldfriedhof ab sofort gesperrt

Witterungsbedingt ist der Waldfriedhof derzeit geschlossen. Auf Grund der angekündigten Wetterlage werden möglicherweise im Laufe des Tages noch weitere Friedhöfe gesperrt. Telefonauskunft, ob der Friedhof geöffnet ist, gibt es bei der jeweiligen Friedhofsverwaltung oder unter Telefon 23 199 01.  

Mehr lesen »

Kaum noch in freier Wildbahn – Die Scharnierschildkröte ist das Zootier des Jahres 2018

Gefahr im Verzug: Um auf die Bedrohung der Populationen in freier Wildbahn durch den Menschen aufmerksam zu machen, ist die Scharnierschildkröte zum „Zootier des Jahres“ gewählt worden. „Der internationale Wildtierhandel, die Nutzung als Nahrungsmittel oder vermeintliche Medizin und die Reduzierung ihres Lebensraumes machen diese Schildkröten zu einer der am stärksten bedrohten Wirbeltiergruppen überhaupt“, sagt Dr. Jens-Ove Heckel von der Zoologischen Gesellschaft für Arten- und Populationsschutz (ZGAP), die das „Zootier des Jahres“ seit 2016 bekannt gibt. „Einige der asiatischen Arten sind durch die laufende Entnahme in freier Wildbahn bereits ausgerottet oder kaum noch vorhanden. Und je seltener die Tiere werden, desto …

Mehr lesen »

Eine neue Erdmännchen-Gruppe in Hellabrunn

Seit dieser Woche gibt es im Tierpark Hellabrunn gleich vier neue Bewohner zu sehen: Drei männliche und ein weibliches Erdmännchen leben nun in direkter Nachbarschaft zu den Giraffen. Die Gruppe kam aus dem Wildpark Osterzgebirge nach München. Neugierig erkunden die vier Erdmännchen seit wenigen Tagen ihre neue Anlage: Was gibt es hier alles zu entdecken? Wo sind die gemütlichsten Schlafplätze? Von wo aus hat man die beste Aussicht und wo kann man sich gut verstecken? Bei den Erkundungstouren im Sand machen die Tiere ihrem veralteten Namen „Scharrtier“ alle Ehre: Überall wird fleißig gescharrt und überprüft, ob sich nicht doch noch …

Mehr lesen »

In der Notaufnahme zählt jede Sekunde: Digitalisierung der Datenübertragung verschafft wichtige Zeit

München, 17. Januar 2018. Der medizinische Notfall ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Mit der Nutzung von NIDA (Notfall-Informations- und Dokumentations-Assistent) bekommt das Städtische Klinikum München, als größter Notfallversorger in München mit jährlich mehr als 170.000 Notfallpatienten, hier nun einen Zeitvorteil. Müßiger Papierkram, zeitintensive Telefonate und das Fehlerpotenzial unleserlicher Handschriften gehören in der Rettungskette der Vergangenheit an. Stattdessen werden über mobile Tablets, die sogenannten NIDA-Pads, die Protokolle noch im Rettungswagen digital erstellt und direkt an die Klinik übermittelt. Die Rettungsdienstprotokolle liefern bereits von unterwegs wichtige Patienteninformationen, Vitalparameter und ggf. sogar Fotos der Unfallstelle an die Notaufnahme. Dies ermöglicht die optimale …

Mehr lesen »

Kraftstoffpreise sinken deutlich

1,198 Euro und damit 2,2 Cent weniger als in der Vorwoche müssen Dieselfahrer nach Angaben des ADAC im Wochenmittel bezahlen. Bei Super E10 liegt der Rückgang bei 1,9 Cent. Ein Liter kostet im bundesweiten Durchschnitt 1,341 Euro. Auch bei sinkenden Preisen lohnt es sich, auf die Schwankungen an den Zapfsäulen im Tagesverlauf zu reagieren. Laut ADAC lässt sich vor allem abends Geld sparen, nachts und frühmorgens ist Tanken hingegen am teuersten. Weitere Informationen, auch über die Spritpreise im Ausland, gibt es unter www.adac.de/tanken. Auskunft über die Spritpreise an den deutschen Tankstellen bietet die Smartphone-App „ADAC Spritpreise“.

Mehr lesen »