Home » Nachrichten München

Nachrichten München

Großer Krampuslauf über den Münchner Christkindlmarkt

Krampuslauf über den Münchner Christkindlmarkt 2017

Der Krampuslauf über den Münchner Christkindlmarkt ist eine Attraktion für Einheimische wie für Touristen. Die Jahrhunderte alte alpenländische Tradition des Krampus-Laufens geht zurück auf die christlich-mythologischen Figuren des gütigen Bischofs Nikolaus und seines Begleiters Krampus. Heute beleben wieder zahlreiche junge Menschen dieses 500 Jahre alte Brauchtum. Die imposanten Gestalten der ersten Münchner Krampusgruppe „Sparifankerl Pass“ ziehen in archaischen Masken und schweren Fell-Kostümen über den Münchner Christkindlmarkt Termine 2017: An den Sonntagen, 10.12., 15 – 17 Uhr, großer Lauf mit 300 Mitwirkenden, und 17.12., 16 – 17 Uhr, kleiner Lauf mit ca. 30 Mitwirkenden.

Mehr lesen »

Der Münchner Christkindlmarkt – Ein Weihnachtsmarkt mit Tradition

Münchner Christkindlmarkt 2016 schließt mit rund 2,9 Millionen Besucher

Wenn es dunkel wird und der Schnee auf den Dächern der Marktstandln im hellen Glanz unzähliger Lichter leuchtet, dann ist der Münchner Christkindlmarkt auf dem Marienplatz am schönsten. Die rund 3.000 Lichter des großen Weihnachtsbaumes, der Wahrzeichen des Marktes ist, glitzern vor der romantischen Kulisse des neugotischen Rathauses. Alljährlich lassen sich die Münchnerinnen und Münchner und ihre Gäste aus nah und fern in der guten Stube der bayerischen Landeshauptstadt vom Charme dieses stimmungsvollen Traditionsmarktes verzaubern. Dieser klassische Christkindlmarkt gilt als der älteste Münchens. Er ist das Original und der bekannteste in der Stadt. Die Anfänge des Christkindlmarktes sollen mit den …

Mehr lesen »

Zauberlandschaft am Münchner Flughafen – Weihnachts- und Wintermarkt im MAC-Forum lädt zum Schlemmen und Bummeln ein

Flughafen München

Ab Samstag, den 18. November 2017, werden Passagiere, Besucher und Mitarbeiter des Münchner Flughafens wieder auf die Adventszeit eingestimmt: Dann beginnt der beliebte Weihnachts- und Wintermarkt im Forum des München Airport Centers (MAC). Die überdachte Freiluftfläche zwischen den beiden Terminals bietet bereits zum 19. Mal die Kulisse für eine Zauberlandschaft. Über 40 Stände, die zum Bummeln und Schlemmen einladen, rahmen auch in diesem Jahr das Herzstück des Marktes ein – die über 600 Quadratmeter große Eislauffläche mit Eisstockbahn. Das Eislaufen ist kostenfrei, Schlittschuhe können gegen eine geringe Gebühr vor Ort ausgeliehen werden. Darüber hinaus erwartet die Besucher täglich ein vielseitiges …

Mehr lesen »

Tipps für eine gute Sicht bei Frost: Ein Guckloch genügt nicht

Tipps für eine gute Sicht bei Frost

Gute Sicht ist im Winter besonders wichtig. Windschutzscheibe und Seitenscheiben müssen vor dem Losfahren immer vollständig von Eis und Schnee befreit sein. Ein Guckloch genügt nicht. Wer so losfährt, gefährdet die Verkehrssicherheit und kann mit einem Verwarnungsgeld von zehn Euro belangt werden. Bei einem Unfall droht eine Mithaftung. Auch Blinker, Rücklichter und Scheinwerfer sowie das Autodach müssen vor dem Start von Schnee und Schmutz befreit werden. Als Werkzeug dienen am besten Eiskratzer aus Plastik mit oder ohne Metallkante. Scheibenenteiser und kleine Besen unterstützen die Kratzaktion, scharfe Gegenstände hingegen können die Scheiben beschädigen. Nicht schaden kann es auch, die Autoscheibe nachts …

Mehr lesen »

Milbertshofen: Polizei kann Wohnungseinbrecher festnehmen

München, 17.11.2017. Am Donnerstag, 16.11.2017, um 12.00 Uhr, konnten zwei Wohnungseinbrecher – ein 38-jähriger und ein 47-jähriger Mann – durch Polizeibeamte nach einem versuchten Einbruch in der Schopenhauerstraße festgenommen werden. Vorangehend hatten sie mit einem sogenannten „Flipper“ versucht eine Hauseingangstür zu einem Mehrfamilienhaus zu öffnen. Die beiden Männer betraten daraufhin das Mehrfamilienhaus. Die Tat konnte durch Zeugen beobachtet werden. Die Polizei konnte die Einbrecher im 5. Obergeschoss auf frischer Tat festnehmen. Neben Aufbruchswerkzeug wurde auch Diebesgut aufgefunden. Polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass die beiden Tatverdächtigen im Münchner Stadtgebiet weitere Wohnungseinbrüche begangen hatten. Gegen die beiden Tatverdächtigen aus Ungarn wird Haftbefehl beantragt. …

Mehr lesen »

Schwerpunktkontrollen am Hauptbahnhof und im südlichen Bahnhofsviertel

München, 17.11.2017. Der Hauptbahnhof München ist ein zentraler Verkehrsknotenpunkt des nationalen und internationalen Bahnverkehrs, den täglich über 350.000 Personen frequentieren. Diesen zahlreichen Pendlern, Anwohnern und Besuchern der Landeshauptstadt München bietet er zudem viele Einkaufsmöglichkeiten. Durch die vielfältigen Angebote besteht eine hohe Attraktivität dieses Bereiches, jedoch kommt es dort auch zu verschiedenen Ordnungsstörungen und Kriminalitätsformen. Hauptsächlich handelt es sich um Straftaten in den Bereichen der Gewaltkriminalität, Betäubungsmittelkriminalität und illegalen Prostitution. Im Bereich der Ordnungsstörungen wurde ein Hauptaugenmerk auf die im Viertel stark vertretene Bettler- und Obdachlosenszene gelegt. Auch der Bereich des Gewerberechtes wurde im Rahmen des Einsatzes abgedeckt. Es wurden Gaststätten …

Mehr lesen »

Stadt sucht Kunst – die große Abschlussparty im Werksviertel

Stadt sucht Kunst - die große Abschlussparty im Werksviertel

Gemeinsam mit Startnext und dem Kompetenzteam für Kultur- Kreativwirtschaft veranstaltete die whiteBOX einen Crowdfunding-Wettbewerb für Kunst- und Kulturprojekte in München. Am 19. November wetteifern nun auf einer großen Wahlparty in der NachtKantine im Werksviertel Mitte alle elf Wettbewerbsprojekte um einen zusätzlichen Jury- und Publikumspreis Crowdfunding gehört zu den neuen demokratischen Elementen der Internetwirtschaft. Ideen, die begeistern, werden ohne Bankkredit und mit zu kalkulierendem Risiko für die Gründer von der Netzgemeinde finanziert. Was für Tech-Erfindungen und digitale Start-ups schon gang und gebe ist, kann doch auch bei Kunstprojekten funktionieren, dachte man sich in der whiteBOX im Werksviertel und legte gemeinsam mit …

Mehr lesen »

Gesundheitsvorsorge: Die Bayern werden nachlässiger

Laut Umfrage der DAK-Gesundheit verbreiten schwere Krankheiten weniger Angst im Freistaat  Knapp jeder Zweite in Bayern geht zur Krebsvorsorge. Das sind neun Prozent weniger als vor drei Jahren. Zudem sinkt die Bereitschaft, mit Alkoholverzicht und gesunder Ernährung Krankheiten vorzubeugen. Das zeigt die aktuelle Forsa-Studie* im Auftrag der DAK-Gesundheit. Danach spielt offenbar die nachlassende Sorge vor schweren Krankheiten wie Krebs, Demenz, Schlaganfall oder Herzinfarkt eine Rolle. Um die Menschen zu mehr Engagement für die eigene Gesundheit zu bewegen, verstärkt die Krankenkasse ihre Präventionsarbeit im Freistaat.   Zwei Drittel der Bayern fürchten eine Krebserkrankung – drei Prozent weniger als in der gleichen Umfrage …

Mehr lesen »

Kostenloser Radl-Sicherheitscheck am Harras

Am Donnerstag und Freitag, 16. und 17. November 2017, können Münchnerinnen und Münchner am Harras von 12 bis 17 Uhr ihr Fahrrad kostenlos auf dessen Verkehrstauglichkeit hin überprüfen lassen. Besonders für Vielfahrer empfiehlt sich eine regelmäßige Kontrolle von Bremsen, Reifendruck und Kette. Wer darin keine Übung hat, bekommt beim Münchner Radl-Sicherheitscheck Tipps für die Radinspektion. Kleine Mängel beheben erfahrene Radl-Checker direkt vor Ort. Zum Service gehören das Nachjustieren von Bremsen und Sattel, die Überprüfung von Licht, Reflektoren und Reifendruck. Der nächste Radl-Sicherheitscheck ist von 7. bis 9. Dezember auf dem Max-Joseph-Platz. Weitere Informationen gibt es unter www.radlhauptstadt.de.

Mehr lesen »

Aktionstag gegen Einweg-Kaffeebecher auf dem Viktualienmarkt

Aktionstag gegen Einweg-Kaffeebecher auf dem Viktualienmarkt

Am Samstag, 18. November 2017, veranstaltet der Abfallwirtschaftsbetrieb der Landeshauptstadt München (AWM) auf dem Viktualienmarkt einen Aktionstag zum Thema Coffee-to-go-Becher beziehungsweise Mehrwegbecher. Der AWM informiert an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung über das Problem der vielen Einwegbecher und zeigt Möglichkeiten auf, wie man mit Mehrwegsystemen genüsslich und trotzdem umweltschonend den schnellen Kaffee konsumieren kann. Alle Interessierten können an einem Wurfspiel teilnehmen und einen Mehrweg-Becher oder einen Kaffee-Gutschein gewinnen.

Mehr lesen »