16. Nikolauslauf München – Siege durch Caroline Dennilauler und Josef Diensthuber

Am 3. Dezember fand der 16. Nikolauslauf München im Olympiapark statt. Knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer im Alter von 1 bis 80 Jahren hatten sich angemeldet. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt liefen zunächst die Kinder und Schüler, bevor sie im Ziel ihr Nikolauspräsent überreicht bekamen. Im Anschluss daran folgte der 10 km Hauptlauf über 2 Runden und der 5 km Fun Run (1 Runde) bei ausgelassener Stimmung – nicht zuletzt, weil viele Nikoläuse mitliefen. Die Veranstaltung fand nach einem Jahr Pause und einem Jahr im Außengelände des Olympiastadions wieder im Ehrengastbereich des Olympiastadions statt. Dort gab es dann für alle Obst, Lebkuchen und Stollen sowie Riegel und Getränke von xenofit. Der schon traditionelle Winterausschank von Erdinger Alkoholfrei ist bei den Läufern ebenfalls wieder sehr gut angekommen. Als Erinnerungspreis gab es in diesem Jahr eine Winterlaufmütze.

Im Männerrennen ging es wie erwartet schnell zu: Es siegte wie 2019 Josef Diensthuber (TSV Reischach) in 33:19 min, nachdem er sich gleich am Anfang von seinen Verfolgern lösen konnte. Zweiter wurde Steffen Burkert (LG Stadtwerke München) in 34:24 und Frank Schneider (LG Passau) in 34:39. Es folgten Luis Stadler, Jack Renyard und Stephan Stranz.

Bei den Frauen gewann Caroline Dennilauler (MTV 1879 München) souverän in 37:05 min. Es folgten Mariya Radko (TNT Eiblteam) in 37:50 min und die frühere Olympiateilnehmerin Anna Mishchenko (Ukraine) in 39:35 min. Ricarda Gerlach, Hanna Pfannes und Dajana Pechtl konnten sich ebenfalls über schnelle Zeiten knapp unter und über 40 Minuten freuen.

Nächster Lauf der Serie: 15 Kilometer am 06. Januar 2023
Veranstaltungshinweis: Neujahrslauf am 1. Januar 2023 www.neujahrslauf-muenchen.de

Info: www.laufwinter.de