Home » Sport » Auslosung Uefa Champions League Achtelfinale: FC Bayern trifft auf Donezk

Auslosung Uefa Champions League Achtelfinale: FC Bayern trifft auf Donezk

Reaktionen des FC Bayern München dazu:

Vor wenigen Minuten fand die Auslosung der Uefa für die Achtelfinalspiele in der Champions League statt, die Mannschaft trifft auf Schachtar Donezk und spielt zunächst auswärts in Lwiw/Lemberg.

Die Termine:
Dienstag, 17. Februar 2015, in Lwiw: Schachtar Donezk – FC Bayern München
Mittwoch, 13. März 2015, in München: FC Bayern München – Schachtar Donezk.

Hier sind erste Stimmen von Seiten des FC Bayern dazu:

Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender:
„Schachtar Donezk ist ein gutes Los, wir sind sicherlich Favorit. Aber wir werden mit großem Respekt in diese beiden Spiele gehen, Schachtar hat in der Gruppenphase sehr gute Spiele absolviert. Das wird für uns auf jeden Fall eine neue Erfahrung für uns.“

Matthias Sammer:
„Eine Unbekannte für uns. Wer sich in der Gruppenphase u.a. gegen Bilbao durchgesetzt hat, muss Klasse haben. Mit Luiz Adriano haben sie den Toptorjäger der Champions League derzeit. Wir haben Respekt vor Schachtar, wollen uns aber auf jeden Fall durchsetzen.“

Philipp Lahm, Kapitän:
„Donezk ist sicherlich ein gefährlicher Gegner, aber nichtsdestotrotz müssen wir eine Runde weiter kommen. Das Mindestziel des FC Bayern München muss immer das Viertfinale sein.“

Manuel Neuer:
„Donezk ist die große Unbekannte im Achtelfinale, da wird es nicht ganz so einfach in der Vorbereitung auf dieses Spiel. Aber unsere Trainer- und Analyseteam werden uns sicherlich wie gewohnt mit alle wichtigen Informationen versorgen. Der Klub aus der Ukraine hat viel Geld und dies sehr gut in die Mannschaft investiert, die natürlich daher große Qualität aufbietet. Ich persönlich habe noch nie gegen diese Mannschaft gespielt. Mit der Nationalmannschaft habe ich zumindest schon einmal im Stadion von Lemberg gestanden, als wir bei der EM 2012 gegen Portugal 1:0 gewonnen haben. Das ist ein gutes Omen. Ich bin jedenfalls recht zuversichtlich, dass  wir das Viertelfinale erreichen werden.“

Thomas Müller:
„Mit Donezk haben wir bislang so überhaupt keine Erfahrung, aber sie haben sich in der Gruppenphase gut durchgesetzt. Wir werden mit dem nötigen Respekt beide Spiele angehen müssen, um uns für die nächste Runde, das Viertelfinale, zu qualifizieren.“

Arjen Robben:
„Ich finde es gut, endlich mal was anderes und nicht wieder Arsenal (lacht). Aber aufpassen, da spielen ein paar Brasilianer mit, die sind richtig gut. Wir werden den Gegner gut analysieren und dann konzentriert spielen. Dann müsste es schon klappen.“

Franck Ribéry:
„Es hätte sicherlich schlimmer kommen können – dennoch Vorsicht. Donezk ist eine starke Mannschaft. Wir müssen konzentriert spielen, alles abrufen, dann bin ich zuversichtlich.“

Holger Badstuber:
„Das wird eine knifflige Aufgabe. Für Donezk ist es das große Los, das Stadion wird sicher ausverkauft sein und die Fans werden ihre Mannschaft bedingungslos nach vorne peitschen. Für viele sind wir in dieser Begegnung der Favorit, aber dieser Rolle müssen wir in beiden Spiel erst gerecht werden.“

David Alaba:
„Donezk ist keine ungefährliche Mannschaft. Sie haben in der Gruppenphase gezeigt, dass sie zurecht im Achtelfinale stehen. Sie haben sehr gute Einzelspieler, aber wenn wir unseren Weg so weiter gehen, werden wir auch dort erfolgreich sein.“

Trainer Pep Guardiola wird auf einer Pressekonferenz um 14.00 Uhr in München zur Auslosung und zum morgigen Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg Stellung nehmen.