Autobahnzubringer A9 – Wohnmobil kippt auf die Seite

Autobahnzubringer A9 - Wohnmobil kippt auf die Seite
Symbolbild

Am Morgen hat ein Mercedes Camper in der Kurve eines Autobahnzubringers den Kontakt zur Straße verloren und ist umgekippt.

Das automatische Assistenzsystem zur Unfallerkennung des Fahrzeugs meldete der Integrierten Leitstelle einen Unfall auf der A 9 in der Überleitung zur A 99 in Fahrtrichtung Stuttgart.

Die kurz darauf eintreffenden Einsatzkräfte konnten schnell feststellen, dass zwar ein Campingfahrzeug auf der Seite auf dem Standstreifen lag, der Fahrer jedoch bereits am Straßenrand stand. Die Besatzung eines Rettungswagens versorgte umgehend den leichtverletzten Fahrer. Nach den Untersuchungen konnte er aber vor Ort bleiben und musste nicht mit in ein Krankenhaus.

Da das Fahrzeug eine Gasflasche geladen hatte, überprüften zwei Einsatzkräfte die Umgebung mit einem speziellen Gasmessgerät, jedoch ohne Feststellung. Mit der Schnellangriffseinrichtung eines Hilfeleistungslöschfahrzeugs und einem Pulverlöscher stellte ein weiterer Trupp den Brandschutz sicher.

Aufgrund der Unfallaufnahme und der nötigen Aufräumarbeiten musste der betroffene Autobahnabschnitt für zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Die Höhe des Sachschadens kann nicht beziffert werden, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]