Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Feuerwache Milbertshofen spendet 1.300 Euro die Stiftung AKB
Foto: Branddirektion München

Feuerwache Milbertshofen spendet 1.300 Euro die Stiftung AKB

München, 20.07.2017. Am 6. Mai 2017 fand der Tag der offenen Tür bei der Berufsfeuerwehr München statt. In diesem Rahmen organisierte unser Kollege Herr Klostermeier eine Typisierungsaktion mit der Stiftung Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB).

An diesem Tag wurden genau 112 neue Registrierungen durchgeführt. Da die Kollegen an diesem Tag einen Überschuss, durch den Verkauf von Essen und Trinken erwirtschaftet haben wollten sie diesen nun spenden. Prädestiniert dafür war natürlich die AKB. Frau Spitzer (Mitarbeiterin der AKB) lies es sich nicht nehmen diesen Wertscheck persönlich ab zu holen. Sie arbeitet nun sei 17 Jahren bei der Stiftung und wurde selbst vor 20 Jahren transplantiert.

„Mit der Feuerwehr zusammen einen Spendenaufruf auf die Beine zu stellen macht immer wieder Spaß“, so die langjährige Mitarbeiterin. Ebenfalls verriet sie, dass mit den 1.300 Euro rund 32 Neuregistrierungen durchgeführt werden können. Als kleines Dankeschön überreichte Frau Spitzer der Wachmannschaft noch ein Los der ARD Fernsehlotterie, das stellvertretend der Wachabteilungsführer Herr Lang entgegen nahm. Ebenfalls bekamen alle, die am Tag der offenen Türe mitgeholfen haben eine Dankesurkunde. So konnte die Feuerwehr die bayerische Stiftung, die bereits einer der zehn größten Datenbanken der Welt besitzt noch ein kleines bisschen unterstützen.