Gartenhütte in Vollbrand

Gartenhuette in Vollbrand
Foto: © Branddirektion München

Am Sonntagmorgen ist es im Stadtteil Am Hart zu einem Brand einer Gartenhütte gekommen. Das Feuer drohte auf das Wohnhaus überzugreifen.

Als die Einsatzkräfte in den frühen Morgenstunden zu dem Stichwort “brennt Schuppen” in die Knorrstraße fuhren, erkannten sie bereits vom Frankfurter Ring aus, eine aufsteigende Rauchwolke. Auch die Kräfte der nahegelegenen BMW Werkfeuerwehr sahen den Rauch und fuhren kurzerhand mit dazu.

Eine Gartenhütte von zirka zwei auf drei Meter Größe stand im Vorgarten einer Doppelhaushälfte in Vollbrand. Sofort gingen drei Trupps, mit je einem C-Rohr ausgestattet, zur Brandbekämpfung vor. Da sich der Schuppen sehr nahe am Wohnhaus befand, brachen durch die starke Hitzeentwicklung insgesamt sieben Fenster. Um eine Ausbreitung des Feuers auf das Gebäude zu verhindern, kühlten die Einsatzkräfte die Fassade mit Wasser.

Durch den schnellen und schlagfertigen Einsatz mit drei C-Rohren war das Feuer in fünf Minuten gelöscht.

Der Sachschaden wird von Seiten der Feuerwehr auf 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Verletzt wurde niemand.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]