Helfer attackiert – Unbeteiligter verletzt Mehrere Reisende von Streit in S-Bahn betroffen

Helfer attackiert – Unbeteiligter verletzt Mehrere Reisende von Streit in S-Bahn betroffen
Foto: Bundespolizei

Am Samstag (8. September 2018) kam es in einer S2 nach einer verbalen Auseinandersetzung zu Schlägen gegen einen Helfer. Weiterhin zersplitterte eine Scheibe der S-Bahn, woran sich ein unbeteiligter Reisender verletzte. Die Bundespolizei ermittelt.

Gegen 20:45 Uhr soll es in einer S2 Richtung Erding auf Höhe des Haltepunktes Karlsplatz (Stachus) zu einer verbalen Auseinandersetzung gekommen sein. Hierbei ging nach ersten Zeugenaussagen ein bisher Unbekannter zwei dunkelhäutige Fahrgäste an.

Werbung / Anzeige

Ein 35-jähriger Mitreisender konnte dies aus einiger Entfernung beobachten und forderte den Unbekannten auf, damit aufzuhören. Daraufhin schlug dieser dem Einschreitenden aus München ins Gesicht, wodurch dessen Brille durch die geöffneten S-Bahntüren zwischen S-Bahn und Bahnsteig am Stachus flog. Nun soll der Münchner den Unbekannten in der S-Bahn gegen eine Glas-Trennscheibe gedrückt haben, sodass diese zersplitterte. Durch diese Splitter wiederum soll sich ein weiterer Fahrgast am Arm verletzt haben.

Ein Zeuge informierte über die Hotline die Bundespolizei, welche daraufhin zum Haltepunkt Stachus vor Ort kam. Sowohl die drei Männer der ursprünglichen, verbalen Auseinandersetzung, als auch der am Arm Verletzte hatten sich jedoch vom Tatort entfernt und so konnten nur noch Zeugen und der 35-Jährige festgestellt werden. Dessen Brille konnte im Anschluss unversehrt aus dem Gleisbereich geholt werden.

Die Bundespolizei München hat Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet und verspricht sich weitere Erkenntnisse zum Sachverhalt und Beteiligten aus Videoauswertungen.

Personen, die Angaben zum Sachverhalt machen können oder sogar selbst zu den „Unbekannten“ zählen sollen sich unter der Telefonnummer 089/515550-111 bei der Bundespolizeiinspektion München melden.