Home » Sport » Hochkönigman 2015 das heißeste Trailrrunningfestival
© Hochkönig Tourismus GmbH / Felsch Fotodesign

Hochkönigman 2015 das heißeste Trailrrunningfestival

Gleich bei der Prämiere des Hochkönigmans 2015 konnte sich das Trailrunningfestival rund um den Hochkönig mit einem tollen Starterfeld von 558 Läufern an die zweite Stelle der Österreichischen Trailrunningveranstaltungen einreihen.

Zugleich fanden auch im Rahmen des Hochkönigmans die Österreichischen Meisterschaften im Marathon Trail statt und es wurde ein toller Hindernis_Opening-Run vom Toirsmusverband Maria Alm organisiert. Heiße Temperaturen von über 30 Grad machten das Rennen zu einem Kampf mit sich selbst um noch in der Richtzeit an den Checkpoints vorbei zu kommen.

Das Trailrunningwochenende startete am Freitag Abend mit dem Hindernis- Opening- Run der über über eine Runde von 3km für Teamläufer und 6km für Einzelstarter.

Als Sieger konnten sich in folgenden Bewerben feiern lassen: Hindernis-Opening-Rung Team

Männer
1. Leogang 1(Heinze Marcel, Müllauer Rupert)
2. Saalfelden12(Unterberger Fabian, Mittermaier Johannes)
3. Maria Alm10(Bacher Philipp, Bacher Bernhard)

Frauen
1. 5771(Obwaller Nadine, Embacher Stephanie)
Hindernis-Opening-Run Einzel

Männer
1. Brüggl Christoph
2. Brüggl Thomas
3. Gassner Gerhard
Frauen
1. Rachersberger Melanie
2. Pfennich Julia
3. Machreich Magdalena

Am Samstag 1:00 Uhr früh startete mit dem Endurance Trail 87km/5600hm+ der längste Bewerb des Hochkönigmans mit mehr als 130 Startern in die Nacht! Nach nur 13:17:07 Stunden kam der Linzer Dick Demeter als erster ins Ziel, gefolgt von Zenyik Robert in 14:36:15 Stunden und Dominik Aichinger 14:35:28 Stunden.

Beim Marathon Trail, welcher auch als Österreichische Meisterschaft über 46km/3084hm+ ausgetragen wurde, kamen 137 Läufer an die Startlinie am 06.06.2015 um 08:00 Uhr. Nach sehr guten 5:47:53 Stunden kam Simon Steiner als erster über die Ziellinie. Als

Zweitplatzierter und Österreichischer Meister im Marathon Trail in 5:50:57 Stunden ließ sich Andreas Tockner feiern und verwies Volker Sauerzapf in 5:56:520 auf die Plätze!

Zusätzlich fand auch mit dem Speedtrail die für Trailläufer feine Sprintdistanz von 21km und 1469hm+ rund um Maria Alm statt.

Die Startzeit von 10:00 Uhr bei schon mehr als 25 Grad forderte ihre Opfer und es kam zu einem tollen Finsh den schlussendlich Armin Höfl in 2:24:56 Stunden vor Thomas Farbmacher in 2:25:50 und Markus Rothberger 2:27:37 für sich entscheiden konnte.