Home » Gesundheit » Informationsveranstaltung: Bluthochdruck gezielt behandeln

Informationsveranstaltung: Bluthochdruck gezielt behandeln

München, 05. Juli 2017. Rund 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Bluthochdruck. In der Altersgruppe über 70 Jahre sind 3 von 4 Menschen erkrankt. Ärzte sollten schon bei jüngeren Patienten wachsam sein, denn übergewichtige Kinder und Jugendliche leiden häufig unter Bluthochdruck. Bei hohem Blutdruck ist der Druck auf die Gefäße erhöht. Tritt er dauerhaft auf, spricht man von Hypertonie. Anhaltender Bluthochdruck erhöht das Risiko für Herzinfarkte und Herzschwäche, Schlaganfall und Niereninsuffizienz. Deshalb sollte er gezielt behandelt werden. Auch der Patient selbst kann etwas tun. Eine gesunde Lebensweise beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor und schützt das Herz. Wer sich mehr bewegt, sein Gewicht reduziert, auf eine gesunde und salzarme Ernährung achtet und auf Nikotin verzichtet, kann viel für seine Gesundheit tun. Daneben kommen auch Blutdruck senkende Medikamente zum Einsatz

Am Dienstag, dem 11. Juli 2017, informiert Prof. Dr. med. Clemens Cohen, Chefarzt der Klinik für Nieren-, Hochdruck- und Rheumaerkrankungen, über Bluthochdruck, Diagnostik und Therapie. Die Veranstaltung beginnt um 16.30 Uhr im Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen auf dem Gelände des Klinikums Harlaching, Sanatoriumsplatz 2. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Informationsveranstaltung am 11. Juli 2017 um 16.30 Uhr im Klinikum Harlaching, Hörsaal des Krankenhauses für Naturheilweisen.