Home » Reisen & Freizeit » KULTurSOMMER Garmisch-Partenkirchen 2015: Theatergenuss vor Gebirgspanorama!
Foto: © marcfoto.de / Grafik: Pe Hebeisen

KULTurSOMMER Garmisch-Partenkirchen 2015: Theatergenuss vor Gebirgspanorama!

„traumhaft und kraftvoll“ zeigt sich der KULTurSOMMER Garmisch-Partenkirchen 2015

Garmisch-Partenkirchen, Mai 2015. Unter dem Motto „traumhaft und kraftvoll“ belebt der KULTurSOMMER Garmisch-Partenkirchen 2015 von 22. August bis 24. September die schönsten Schauplätze der Region mit spektakulären Inszenierungen, Konzerten, Kleinkunst und Ausstellungen. Auch im dreizehnten Jahr verspricht das Festival bewegende Theatermomente für Groß und Klein. Neben dem Familienstück „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry und der turbulenten Komödie „Die Wirtin“ von Carlo Goldoni steht die opulente Uraufführung von „Das verkaufte Dorf“ nach Motiven des Romans von Fritz Müller-Partenkirchen auf dem Programm. Spielort ist die „Partenkirchner Freilichtbühne auf der Puit“, ein erstmalig bespielter Freilicht-Schauplatz. Zum dritten Mal beginnt die Festspielzeit mit der Michael-Ende-Woche, in deren Zentrum heuer der künstlerische Austausch des surrealistischen Malers Edgar Ende mit seinem Sohn Michael steht.

Theatergenuss für alle Sinne
Gäste und Einheimische dürfen sich auf packende Theaterinszenierungen freuen: Brennend aktuell ist das Anfang des letzten Jahrhunderts angesiedelte Volksstück „Das verkaufte Dorf“, eine Inszenierung von Harald Helfrich. Eine städtische Investorengesellschaft beschließt ihren Gewinn zu maximieren, indem sie „Ströme des kulturellen Lebens“ in das Dorf bringt. Eifrig macht sich der junge Angestellte Fritz ans Werk. Sein Auftrag: „Aufschließung der Gegend zur Veräußerung und Bebauung“. Nach und nach beginnt er den Bauern ihre Heimat abzukaufen. Doch wollen alle Einheimischen diese „Kultur“? Was macht Geld mit Menschen, denen die Spielregeln des Kapitalismus fremd sind? Wie verändert sich der Ort durch den Tourismus? Zu der 30-köpfigen Besetzung zählen unter anderem die renommierten Schauspieler Susanne Brückner, Peter Weiß, Otto Beckmann und Veronika Hörmann.

„Die Wirtin“ ist eine mitreisende, pointenreiche Komödie, inszeniert von Georg Büttel. Die Wirtin Mirandolina ist stark, selbstbewusst und kommt gut alleine zurecht. Doch bei ihr haben sich gleich zwei Herren eingemietet, die ein Auge auf sie und ihren Besitz geworfen haben. Und auch der umtriebige Kellner Fabrizio würde seine Chefin am liebsten vom Fleck weg heiraten. Ein wendungsreicher Wettstreit um das Herz der Wirtin, der immer mehr zum komödiantischen Geschlechterkampf wird, beginnt – aufgeführt in der Werdenfels Aula. Die Titelrolle spielt Angela Hundsdorfer, zur weiteren Besetzung gehören unter anderem Maximilian Pfnür und Grimme-Preisträger Henry Arnold.

Das diesjährige Familienstück zeigt eines der Lieblingsbücher von Michael Ende in einer neuen Fassung auf der Bühne U 1: „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry. Die Titelrolle spielt Janina Stopper, Trägerin der Bayerischen Fernsehpreises, die das KULTurSOMMER-Publikum bereits 2012 als Salome und 2013 als Momo verzaubert hat.

Die dritte Michael-Ende-Woche
Erneut ehrt der Geburtsort Michael Endes den Ausnahmeschriftsteller. Die Michael-Ende- Woche von 22. August bis 28. August ist in diesem Jahr dem Verhältnis zwischen dem  Maler Edgar Ende (1901 – 1965) und seinem Sohn, dem Schriftsteller Michael (1929 – 1995) gewidmet. Eine Sonderausstellung, kuratiert vom Michael-Ende-Illustrator Friedrich Hechelmann, sowie mehrere spezielle Abende thematisieren das Buch „Der Spiegel im Spiegel“, das Michael Ende seinem Vater gewidmet hat. Die Sammlung von geheimnisvoll verwobenen, labyrinthischen Geschichten setzt die phantastischen Bildwelten von Edgar Ende kongenial in Literatur um. Abschlussveranstaltung der Woche ist der Festakt zum 20. Todestag von Michael Ende am 28. August im Olympiasaal: „Phantásien lebt“. Weitere spannende Veranstaltungen – auch in Zusammenarbeit mit Garmisch-Partenkirchens Kultur- Partnerort Genzano di Roma – runden das Programm ab.

Kultur pur
Ferner dürfen sich die Besucher auf weitere interessante Glanzlichter, wie das musikalische Bergfestival und ein Freilichtkino auf dem Panorama-Berg Wank, die „Opern auf Bayrisch“, das „Cabaret Royal“ und die traditionellen „Bayerischen Dienstage“ freuen. Zu den illustren Gästen zählen beispielsweise Gerd Anthoff, Conny Glogger, Michael Lerchenberg und Eva Mattes. So bietet der KULTurSOMMER Garmisch-Partenkirchen auch im dreizehnten Jahr seines Bestehens Kulturgenuss in wunderbarer Vielfalt.

Ausführliche Programminformationen unter www.kultursommer-gapa.de.