Rettungsübung A99 im Aubinger Tunnel: Was passiert bei Brand oder Unfall

Rettungsübung A99 im Aubinger Tunnel: Was passiert bei Brand oder Unfall

Was passiert bei einem Brand oder Unfall in einem Tunnel? Wie ist der Rettungsablauf? Das muss alle vier Jahre trainiert werden. Am 16.10.2021 fand hierzu eine Übung auf der A 99 im Tunnel Aubing statt.

Feuerwehr und Rettungsdienste trainieren für den Ernstfall

Szenario 1: Simulierter Brand eines Pkw in der Tunnelröhre auf einem Abschlepp-Fahrzeug, dichter Rauch umgibt das Fahrzeug. Es ertönt eine laute Ansage: „Brand ausgebrochen, stellen sie den Motor ab und lassen sie den Schlüssel stecken. Verlassen sie ihr Fahrzeug und begeben sie sich über die gekennzeichneten Fluchtwege zum Tunnelausgang“. Zudem springt die Hochleistungslüftung an der Decke des Tunnels an, welchen den Qualm aus dem Tunnel drückt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Feuerwehr rückt an, was auf sie zukommt, ist ungewiss. Nach Sondierung durch die Einsatzleitung wird der fingierte Brand mit einem C-Rohr abgelöscht.

Szenario 2: In der Gegenröhre ein Verkehrsunfall mit Pkw-Überschlag und mehreren verletzten Personen. Die Feuerwehr und Rettungsdienste befreien die verletzten Personen mittels Spreizer und Rettungsschere aus den Fahrzeugen und versorgen sie.

Fazit: Sicherheitstechnik und Kommunikation funktioniert. Alle Verletzten wurden schnell versorgt, der Tunnel entraucht und das Feuer gelöscht.