Sicherer Campen – Tipps im Umgang mit Gasflaschen der Feuerwehr München

Symbolbild

Dieses Jahr entscheiden sich viele für einen Campingurlaub. Dort wird nicht nur über dem offenen Feuer gegrillt, sondern häufig auch mit Gas gekocht. Daher möchten wir euch gerne ein paar Tipps im Umgang mit Gasflaschen mit in den Urlaub geben:

  • Stellt sicher, dass die Kombination von Gasflasche / -kartusche mit dem verwendeten Zubehör (z.B. Kochaufsatz, Grill etc.) zugelassen ist und die Verbindungen dicht sitzen.
  • Verwendet nur unbeschädigte Gasbehälter mit gültigem TÜV-Stempel.
  • Achtet bei der Verwendung auf einen sicheren Stand und sorgt für ausreichend Abstand zu anderen brennbaren Materialien wie trockenes Gras.
  • Verwendet die Gasbrenner nicht in geschlossenen Räumen ohne ausreichende Belüftung.

Nach dem Urlaub stellt sich die Frage der Lagerung. Diese sollte nach Möglichkeit in gut belüfteten Räumen, fernab von Brennquellen erfolgen.

Grundsätzlich eignen sich am besten kühle, dunkle Räume. Allerdings sollten Gaskartuschen so wie Gasflaschen nicht im Keller gelagert werden. Da das Gas schwerer als Luft ist, sinkt es nach unten und würde sich am Kellerboden sammeln. Im schlimmsten Fall könnte dann ein explosives Gemisch entstehen.

Bei einem verantwortungsvollen Umgang und der angemessenen Lagerung steht einem entspannten Urlaub nichts im Wege.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]