Street Art Festival Hands Off The Wall vom 21. – 27. September im Werksviertel-Mitte

Street Art Festival Hands Off The Wall am WERK9
Foto: © Ivana Bilz

Das Street Art Festival Hands Off The Wall kommt vom 21. – 27. September 2020 ins Werksviertel-Mitte. Es bietet Street Art Künstlerinnen einen Raum sich selbst und ihr Können zu präsentieren. Eine Wand mit rund 100 Metern Länge und 6 Metern Höhe ist das Zentrum des Festivals und wird während der Woche von 17 Künstlerinnen neu gestaltet.

Der September wird bunt im Werksviertel-Mitte, denn vom 21. bis 27. September dreht sich am WERK9 alles um Street Art. Eine Woche Zeit und eine Wand mit 100 Metern Länge und rund 600 Quadratmetern Fläche, die nur darauf warten gestaltet zu werden. Rund 17 Künstlerinnen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und England werden hierfür erwartet.

Das Hands Off The Wall Festival wurde von der österreichischen Künstlerin Chinagirl Tile ins Leben gerufen. „ ,Gender Ungleichheit’ ist leider eine traurige Realität in der Kunstwelt. Frauen sind oft unterrepräsentiert und werden erst gar nicht bei Festivals oder in Ausstellungen gezeigt. Manchmal muss man daran erinnern dass es tatsächlich sch**ß viele großartige Künstlerinnen da draußen gibt, die einfach nur weil sie Frau sind, nicht sichtbar sind,’’ erklärt Chinagirl Tile.

Dass das Thema wichtig ist und angesprochen werden muss, zeigt die hochkarätige Auswahl an Künstlerinnen, die bereits zugesagt haben. Hierzu gehören Hera (GER), illuinis (AT), Eulen Heulen (CH), Siuz (AT), Video Oner (AT), Taina (CH), Anna T-Iron (GER), Sigma (GER), Musivaria (I), Ju Mu (GER), Aura (GER), Hello The Mushroom (UK), Caro Pepe (GER), Roo (UK), Chinagirl Tile (AT), Diya Pinto (IND) und Beastiestylez (GER).

Loomit, Kurator der Street Art im Werksviertel-Mitte und eine bekannte Größe der Szene, unterstützt diese Initiative und hat für das Festival 2020 die Wand des WERK9 auserkoren. „Nach dreißig Jahren Teilnahme an Graffitifestivals bei deren Künstlerauswahl Frauen nur im einstelligem Prozentbereich eine Rolle spielte, bin ich sehr froh dabei mithelfen zu können, den Spieß nun umzudrehen,“ freut er sich.

Der Fokus des Festivals liegt also auf den weiblichen Akteuren, Männer werden jedoch nicht ausgeschlossen. Sie müssen sich aber in dementsprechende Schale werfen und ihr Werk muss sich mit einem Frauenthema beschäftigt. „Ich freue mich sehr auf das Hands Off The Wall Festival im Werksviertel-Mitte, denn es sind tolle Künstlerinnen der verschiedenen Graffiti und Street Art Stile dabei. So schaffen wir auf einer einzigen Wand einen Querschnitt durch die Szene,“ so Chinagirl Tile.

Zusätzlich wird es ein Rahmenprogramm rund um das Festival geben. Hierzu folgen zeitnah weitere Informationen.

Das Hands Off The Wall Festival
Das Hands Off The Wall ist ein jährlich stattfindendes Street Art Festival für Frauen. Das Ziel ist es die Aufmerksamkeit auf die Frauen in der Kunst zu lenken, die oft im Schatten ihrer männlichen Kollegen stehen. Gegründet wurde das Festival von der österreichischen Künstlerin Chinagirl Tile. Zum erstan Mal fand es im Jahr 2018 am Yppenplatz in Wien statt. Im Jahr 2019 wurde am selben Platz und auch im Wien Museum bei der Take Over Show gemalt. Sie war sehr erfolgreich und hatte insgesamt über 27.000 Besucher. Alle Infos rund um das Festival gibt es auf www.handsoffthewall.com

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]