Warnstreik in städtischen Kindertageseinrichtungen am Donnerstag

Die zuständigen Gewerkschaften haben die Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst für Donnerstag, 22. März, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Auch die städtischen Kindertageseinrichtungen können vom Streik betroffen sein. Es ist derzeit allerdings nicht bekannt, welche städtischen Kinderkrippen, Kindergärten, Häuser für Kinder, Horte oder Tagesheime bestreikt werden.

Die Leitungen der städtischen Kindertageseinrichtungen werden die Eltern aber im Vorfeld, soweit bekannt, über geplante Schließungen oder Einschränkungen im Betrieb informieren. Die Landeshauptstadt München empfiehlt den Eltern, bei der Einrichtung ihrer Kinder direkt nachzufragen, ob sie vom Warnstreik betroffen ist. Unter www.muenchen.de/kita beantwortet das Referat für Bildung und Sport die wichtigsten Elternfragen zum Warnstreik.

Werbung / Anzeige