Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Wasserrohrbruch – Mehrere Haushalte ohne Wasser
Foto: Branddirektion München

Wasserrohrbruch – Mehrere Haushalte ohne Wasser

München, 05.02.2017. Am frühen Abend des 04.02.2017 bemerkten Mitarbeiter der Regionalgeschäftsstelle der Johanniter eine plötzliche Überflutung der Schäftlarnstraße und alarmierten die Feuerwehr. Als die Einsatzkräfte dort eintrafen, war die Fahrbahn bereits auf zirka 300 Metern überflutet und Teile des Gehweges unterspült. Schnell konnte die Besatzung des Hilfeleistungsfahrzeuges den Grund dafür feststellen. Eine Wasserversorgungsleitung war geplatzt und drückte den Geh- und Radweg etwa 50 Zentimeter nach oben. Sie begannen sofort mit den nötigen Absperrmaßnahmen. Zeitgleich veranlasste der Einsatzleiter die Nachalarmierung der Stadtwerke München. Diese mussten, um den Wasseraustritt zu unterbinden die betroffene Hauptwasserleitung abschiebern.

Von den Einsatzkräften wurden die Kanaldeckel auf der Schäftlarnstraße geöffnet. Somit konnte das Wasser schnell über die Entwässerungsleitungen abfließen. Aufgrund der abgesperrten Hauptwasserleitung haben die umliegenden Gebäude im Moment keine Wasserversorgung mehr. Wie lange die Reparatur an der defekten Wasserleitung andauern wird, ist von Seiten der Feuerwehr nicht abzuschätzen.