Home » Aus dem Polizeibericht » 26-jähriger Nichtschwimmer aus dem Garchinger See gerettet

26-jähriger Nichtschwimmer aus dem Garchinger See gerettet

Am Freitag, 07.07.2017, gegen 20.30 Uhr, hielt sich ein 26-jähriger Inder zusammen mit zwei Bekannten am Nordostufer des Garchinger Sees auf. Er begab sich ins Wasser, welches dort nach einigen Metern steil abfällt. Hiervor wird auch mit Hinweisschildern am Ufer gewarnt.

Zeugen beobachteten, wie der 26-Jährige plötzlich unter ging, einmal kurz auftauchte und dann nicht mehr an der Oberfläche erschien. Sofort suchten sie nach dem Mann und konnten ihn nach ca. drei Minuten bewusstlos aus dem Wasser bergen.

Im Anschluss leiteten die Helfer eine Herzrhythmusmassage ein, bis der verständigte Rettungsdienst kam. Bei der Einlieferung in ein Münchner Krankenhaus war der Zustand des 26-Jährigen stabil.

Über seinen derzeitigen Gesundheitszustand kann noch nichts gesagt werden.