Blutspendeaktion im Polizeipräsidium München

Polizeivizepräsident Werner Feiler beim Blutspenden

Bereits zum zweiten Mal führten der Blutspendendienst des Bayerischen Roten Kreuzes und das Polizeipräsidium München eine gemeinsame Blutspendenaktion durch.

Die Polizeiangehörigen hatten die Möglichkeit, am Mittwoch, 07.03.2018, in der Ettstraße im Präsidium, und am Mittwoch, 14.03.2018, im Dienstgebäude in der Tegernseer Landstraße, Blut zu spenden.

Werbung / Anzeige

Von den insgesamt 310 Spendenwilligen konnten 268 Vollblutkonserven gewonnen werden. Davon waren 89 Erstspender.

Polizeipräsident Hubertus Andrä unterstützte die Aktion bereits im Vorfeld: „Ich bin sehr stolz darauf, dass Blutspenden bei uns ein Thema ist, welches den Kolleginnen und Kollegen sehr am Herzen liegt. Allein in Bayern werden jeden Tag etwa 2.000 Blutspenden für kranke und verletzte Patienten benötigt. Die Blutspenden meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hier einen wichtigen Beitrag.“

Polizeivizepräsident Werner Feiler zählte selbst zu den Blutspendenden.