Die Sommerbühne im Stadion – Kostenfreie Tickets sind jetzt buchbar

Die Sommerbühne im Stadion - Kostenfreie Tickets sind jetzt buchbar

Monate war es auf den Bühnen still – in Hallen, Clubs und auch im Olympiapark. Doch das ändert sich am 1. August. „Die Sommerbühne im Stadion“ bietet im Rahmen des städtischen „Sommer in der Stadt“ bis voraussichtlich Ende September nahezu täglich ein buntes und diverses Open Air-Festival – kuratiert vom Verband der Münchener Kulturveranstalter und weiteren Münchner Veranstalter*innen aus den unterschiedlichsten Genres und (pop)kulturellen Disziplinen. Dabei werden die Künstler*innen und Bands der Pandemie geschuldet zum Großteil aus München und Bayern kommen, aber auch der ein oder andere nationale Act wird im Programm zu finden sein. Der Clou: Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei! Die Tickets können heute ab 15.00 Uhr bei muenchenticket.de gebucht werden!

Eines ist sicher: Das Line-up der Sommerbühne ist divers und lässt kaum Wünsche offen. So eröffnet die Traunsteiner Band Django 3000 (Folk) das Festival am Samstag als Headliner. Für die weiteren Tage festzugesagt haben neben anderen zudem schon Friends of Gas (Alternative), Gudrun Mittermeier (Singer/Songwriterin), Zugezogen Maskulin (Rap), Lacrimas Profundere (Hardrock), Pohlmann (Pop), Saguru (Alternative/Indie) und Seda (Pop).

Dass es dieses in jeder Hinsicht außergewöhnliche und besondere Festival geben kann, ist dem großen Engagement aller Beteiligten zu verdanken: Dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, das das Projekt finanziert, sowie dem Verband der Münchener Kulturveranstalter e.V. und der Olympiapark München GmbH, die sich um die Organisation und Durchführung kümmern.

„Im Olympiastadion klingen endlich wieder die Gitarren, darauf hat München lange gewartet. Mit der Sommerbühne wollen wir den Münchnerinnen und Münchnern ein sicheres und kostenfreies Ferienprogramm in außergewöhnlichen Zeiten bieten. Gleichzeitig ist die Bühne auch ein Signal der Stadt an die Künstlerinnen und Künstler: Wir unterstützen euch in dieser schwierigen Zeit, Kultur ist relevant. Ich wünsche den Besucherinnen und Besuchern viel Vergnügen und hoffe auf viele schöne Sommertage“, so Bürgermeisterin Katrin Habenschaden.

„Die spürbare Solidarität setzt sich auch im Konzept der Sommerbühne im Stadion fort, die das Kulturreferat zusammen mit dem Olympiapark und Vertreter*innen des Verbandes der Münchener Kulturveranstalter realisiert. Nur gemeinsam ist solch ein Kraftakt möglich! Nun fiebern wir dem Programmstart entgegen und wünschen uns, dass diese Investition in Kunst und Kultur zum Wiedereinstieg in ein kulturelles Leben wirkungsvoll beiträgt“, sagt Stadtdirektor Marek Wiechers, in Vertretung des Kulturreferenten.

Und Olympiapark-Chefin Marion Schöne ergänzt: „Das Olympiastadion hat schon etliche große, stimmungsvolle und fantastische Open Air-Konzerte erlebt. Dass sich hier nun vor allem lokale Künstler*innen und Bands ihrem Publikum präsentieren können, ist eine wunderbare Geschichte – in einer Zeit, die für uns alle sehr besonders und herausfordernd ist.
Patrick Oginski, Vorstand des Verbandes Münchener Kulturveranstalter e.V erklärt: „Wir freuen uns riesig darüber, diesen Sommer eine Bühne bespielen zu können und hoffen, damit möglichst vielen Künstlerinnen und Künstlern, Veranstaltern und anderen Kulturschaffenden eine Plattform bereitstellen zu können.“

Wichtig ist: Diese (Ausnahme-)Bühne bietet vielen verschiedenen Akteuren die Möglichkeit, sich nach der langen Zeit der Ruhe endlich wieder ihrem Publikum zu zeigen und in einer Location zu spielen, die durch ihre Historie und Architektur etwas ganz besonders ist.
„Wir sind erstaunt, was aus einem anfänglich kleinen Sommerprojekt nun geworden ist. Und wir freuen uns über die verschiedenen Kooperationen, die in diesem Rahmen entstanden sind und hoffentlich über die Sommerbühne hinweg bestehen bleiben“, freut sich Christian Kiesler von Target Concerts, der zusammen mit Danijela Kufner von polarkonzerte das Booking für die Sommerbühne im Stadion organisiert.

„Unser Anliegen ist es zudem auch dem Publikum eine Perspektive für einen nahezu totgeglaubten Musiksommer in München zu liefern und wir sind uns sicher, dass unser Konzept eine großartige Möglichkeit für Künstler/innen und Fans ist, einen Schritt näher zum ursprünglichen und intensiven Konzerterlebnis zu gehen“, ergänzt Danijela Kufner.

Die einzelnen Konzerte mit ein bis drei Künstler*Innen bzw. Bands finden nahezu täglich im Zeitfenster von 18.00 bis 22.00 Uhr statt. Oberste Priorität hat natürlich die Sicherheit des Publikums und aller Akteur*Innen. So werden alle Veranstaltungen bestuhlt sein, Nutzungs- und Hygieneregelungen gelten und die Platzreservierungen online über muenchenticket.de erfolgen.

Olympiapark: Erstes Line-Up der Sommersbühne im Stadion

Alle wichtigen Infos und natürlich das Programm gibt es hier:
Website: www.olympiapark.de; www.sommerbuehneimstadion.de (in progress)

Tickets: ab 28. Juli 2020, 15.00 Uhr über www.muenchenticket.de buchbar.

Das ist wichtig beim Besuch der „Sommerbühne im Stadion“
Für den Besuch der „Sommerbühne im Stadion“ gibt es in diesen außergewöhnlichen Zeiten natürlich einiges zu beachten. Bitte folge jederzeit den Regelungen, die wir zu Deiner Sicherheit – die für uns oberste Priorität hat – getroffen haben:

Wie komme ich an mein Ticket?
Die kostenlosen Tickets für die einzelnen Konzerte auf der „Sommerbühne im Stadion“ kannst Du ausschließlich über www.muenchenticket.de buchen. Hier werden auch Deine erforderlichen Kontaktdaten erfasst.

Wann und wie erfolgt die Anreise?
Die Anfahrtsmöglichkeiten zum Olympiastadion findest Du unter https://www.olympiapark.de/de/der-olympiapark/info-center/anfahrt. WICHTIG: Um lange Warteschlangen zu vermeiden, reise rechtzeitig an und sei bitte bis spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn vor Ort. Der Veranstalter behält sich vor, gebuchte Tickets nach Bedarf 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung weiterzugeben.

Wann muss ich von meinem Besuch absehen?
Personen mit unspezifischen Allgemeinsymptomen sowie respiratorischen Symptomen jeglicher Schwere sowie Personen, die engen Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten, ist der Besuch der Sommerbühne im Stadion nicht gestattet.

Muss ich eine Maske tragen?
Im Olympiastadion und in den Toiletten herrscht Maskenpflicht, wir dürfen dich ohne Mund-Nase-Schutz nicht einlassen. Das Abnehmen der Maske ist nur am Sitzplatz erlaubt.

Wie verhalte ich mich im Olympiastadion?
Bitte halte den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m auf dem Veranstaltungsgelände stets ein, beachte die vorgegebenen Laufwege und folge den Anweisungen des Sicherheitspersonals.

Gibt es Speisen und Getränke?
Unser Partner Do&Co versorgt Dich vor Ort mit Speisen und Getränken. Bitte halte dich auch hier an die vorgegebenen Laufwege sowie an einen Mindestabstand von 1,5 Metern.

Was passiert, wenn ich nach einem Konzert positiv auf COVID-19 getestet werde?
Falls du positiv auf COVID-19 getestet wirst und in den letzten 14 Tagen ein Konzert bei uns besucht hast, melde dich bitte umgehend bei der hierfür eingerichteten Telefon-Hotline bzw. der Mail-Kontaktadresse. Die Nummer bzw. E-Mail Adresse findest du auf der Homepage von München Ticket. Die Meldung kann anonym erfolgen.

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]