Home » Nachrichten München » Förderprogramm für Elektro-Taxis startet

Förderprogramm für Elektro-Taxis startet

München, 01.09.2017. Heute startet das neue Förderprogramm für Elektro-Taxis der Landeshauptstadt München. „Mit unserer neuen E-Taxi-Förderung leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Luftreinhaltung in unserer Stadt. Wir bieten Taxi-Unternehmen eine attraktive finanzielle Unterstützung, um auf abgasfreie und leise E-Fahrzeuge umzusteigen“, sagt die Münchner Umweltreferentin Stephanie Jacobs. Jeder mit einem reinen E-Fahrzeug gefahrene Fahrgastkilometer kann mit 20 Cent gefördert werden. Voraussetzung dafür ist ein eingebautes Fiskaltaxameter, das nach dem INSIKA-Verfahren abrechnet. Die Förderung der Fahrgastkilometer kann sich auf bis zu 40 Prozent der Anschaffungskosten summieren, wenn das E-Taxi mindestens drei Jahre in München eingesetzt wird. Um den Betrieb zu gewährleisten, ist zudem die Errichtung von Schnellladesäulen an speziell für den Taxiverkehr ausgelegten Standorten geplant.

Aktuell sind auf Münchens Straßen rund 3.500 Taxis unterwegs, von denen viele täglich und rund um die Uhr im Einsatz sind. Zusammen kommen die Münchner Taxiunternehmer so auf eine Jahresfahrleistung von rund 190 Millionen Kilometern. Der Umstieg dieser Taxiflotte auf den emissionsfreien Elektroantrieb ist folglich ein vielversprechender Beitrag zur Luftreinhaltung. Die Münchner Umweltreferentin Stephanie Jacobs hat deshalb dem Stadtrat vorgeschlagen, Taxiunternehmen den Umstieg auf Elektrotaxis zu erleichtern. Der Stadtrat ist diesem Vorschlag mit Beschluss vom 26.7.2017 gefolgt und hat die E-Taxiförderung ins Integrierte Handlungsprogramm zur Förderung der Elektromobilität in München (IHFEM) aufgenommen.

Der ADAC Südbayern e.V. (E-Taxi München) ist Kooperationspartner in diesem Projekt.

Umweltreferentin Jacobs appelliert an die Taxiunternehmen: „Unser zwei Millionen Euro starkes E-Taxi-Förderprogramm reicht rechnerisch für eine Strecke von 250 Erdumrundungen. Machen sie mit für saubere Luft und ein lebenswertes München!“

Die Förderrichtlinie kann auf der Internetseite www.muenchen.de/emobil eingesehen werden. Hier sind auch die Antragsformulare hinterlegt. Persönliche Beratung durch das Referat für Gesundheit und Umwelt ist Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr an einem speziell hierfür eingerichteten Servicetelefon mit der Nummer 233-47711 erhältlich.