Home » Aus dem Polizeibericht » Hauptbahnhof: Nach Bargelddiebstahl aus einem Auto festgenommen
Symbolbild

Hauptbahnhof: Nach Bargelddiebstahl aus einem Auto festgenommen

Am Donnerstag, 08.06.2017, fuhr ein Autohändler aus Niedersachsen mit einem 35-jährigen Mann aus Bremerhaven wegen eines Autokaufs nach München.

Das Bargeld, welches der Autohändler für den Kauf des Autos übergeben wollte, bewahrte er in einem Kuvert im Handschuhfach auf.

Gegen 18.00 Uhr traf sich der 35-Jährige mit einem 47-jährigen Münchner und stieg mit dem Autohändler aus dem Auto. Unter dem Vorwand etwas aus dem Fahrzeug holen zu wollen, gingen die beiden 35- und 47-jährigen Männer nun zurück zu dem geparkten Pkw, wobei der Autohändler zurückblieb.

Nachdem die beiden nicht mehr zurückkamen, sondern davonliefen, bemerkte der 35-jährige Niedersachse, dass das Kuvert mit Bargeld aus seinem Auto fehlte und die beiden Männer auch verschwunden waren.

Er erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion 16. Im Rahmen der Ermittlungen konnte die Wohnadresse des 47-Jährigen in München festgestellt werden. Es wurde ein Durchsuchungsbeschluss beantragt. Beim Vollzug des Beschlusses konnten die beiden Männer in der Wohnung angetroffen werden. Die Durchsuchung führte zur Auffindung des entwendeten Bargelds.

Beide Männer wurden vorläufig festgenommen und nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.