Live dabei – „Twittergewitter“ bei der Berufsfeuerwehr München

Live dabei -

Am 11. Februar 2020 ist es wieder soweit – 12 Stunden lang wird live getwittert. Unter dem Hashtag #München112 sind Feuerwehr- und Blaulichtfans ganz nah am Geschehen dabei und erhaschen einen Blick hinter die Kulissen der Feuerwehr München. Zum Anlass des „Europäischen Tag des Notrufs 112“ beteiligt sich die Berufsfeuerwehr München schon zum 5. Mal als eine von 50 Berufsfeuerwehren unter dem bundesweiten Hashtag #112live am „Twittergewitter“.

Follower erfahren direkt aus der Integrierten Leitstelle in Schwabing, ob die Feuerwehr gerade zu einem zeitkritischen oder eher alltäglichen Einsatz gerufen wird. Neben dem Einsatzgeschehen werden Interessierte auch darüber informiert, wie man einen Notruf richtig absetzt und was im Hintergrund in der Leitstelle passiert, zu wie vielen Einsätzen man täglich ausrücken muss und wie denn der Alltag bei der Feuerwehr grundsätzlich aussieht. Auch im Fokus stehen persönliche Einblicke: Wie werde ich Feuerwehrfrau / Feuerwehrmann? Welche Aufgaben übernimmt die Feuerwehr? Was gibt es auf den Feuerwachen zu essen? Ist es spannend bei der Feuerwehr zu arbeiten? Wie sieht die Ausbildung bei der Feuerwehr aus? Nicht nur auf Twitter (@BFMuenchen) , sondern auch auf Instagram (@feuerwehrmuenchen) und Facebook (@feuerwehr.muenchen) dreht sich den ganzen Tag alles um das Thema Feuerwehr.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 1 Durchschnitt 5]