Home » Aus dem Polizeibericht » Nach Raub auf 79-jährigen Münchner – Videoüberwachung führt zur Täterfestnahme
Symbolbild

Nach Raub auf 79-jährigen Münchner – Videoüberwachung führt zur Täterfestnahme

München 28.09.2017. Wie bereits berichtet, wurde am Donnerstag, 29.06.2017, gegen Mitternacht ein 79-jähriger Münchner in der Mettenstraße durch damals unbekannte Täter beraubt.

Den Haupttäter konnte der 79-Jährige beschreiben. Zusätzlich konnten in einem Bus Videos gesichert werden, in dem sich zuvor das Opfer und auch die Täter befanden.

Ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion 14 (Westend) erkannte am 25.07.2017 einen der Täter am Hauptbahnhof wieder.

Er wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

Im Zuge der Ermittlungen durch das Kommissariat 21 (Raubdelikte), konnten die zwei Mittäter ermittelt und festgenommen werden. Gegen die beiden wurden ebenfalls Haftbefehle erlassen.

Bei den Tätern handelt es sich um wohnsitzlose Bulgaren im Alter zwischen 27 und 39 Jahren, welche der Betäubungsmittelszene zuzuordnen sind.