Polizisten bei Personenkontrolle angegriffen

Symbolbild

Am Montag, 04.02.2019, gegen 01.10 Uhr, wollten Polizisten der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) einen 51-jährigen Münchner kontrollieren, der sich zu diesem Zeitpunkt im Sperrengeschoss der U-Bahn-Anlage am Sendlinger-Tor-Platz aufhielt.

Während der Kontrolle schlug der 51-Jährige unvermittelt mit der Faust gezielt in Richtung eines Polizeibeamten, der jedoch dem Schlag ausweichen konnte.

Werbung / Anzeige

Bei der Durchsuchung des 51-Jährigen wurde ein zugriffsbereites Einhandmesser aufgefunden. Dieses wurde sichergestellt.

Der 51-Jährige versuchte sich mit Schlägen und Tritten gegen eine Fesselung zu wehren, außerdem beleidigte er die Beamten.

Es stellte sich heraus, dass gegen den 51-Jährigen bereits ein Haftbefehl bestand, wegen Staatsschutzdelikten aus dem Jahr 2017. Daher wurde er verhaftet und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Er wurde auch wegen des Widerstands und der Beleidigungen angezeigt.

Die eingesetzten Beamten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt.