Schnellbremsung wegen Gleisüberschreitern – Schranken waren schon geschlossen

Schnellbremsung wegen Gleisüberschreitern - Schranken waren schon geschlossen
Foto: Bundespolizei

Am Dienstag (18. August) überquerten zwei Frauen (33, 34 J.) die Gleise am S-Bahnhaltepunkt Fasanerie bei bereits geschlossenen Schranken. Die einfahrende S1 musste Schnellbremsen. Es gab keine Verletzten.

Dienstagabend, gegen 21:30 Uhr, überquerten eine 33- und eine 34-Jährige Deutsche die Gleise am S-Bahnhaltepunkt Fasanerie. Die Schranken waren aufgrund einer bereits einfahrenden S1 schon geschlossen.

Der Triebfahrzeugführer gab Warnsignale ab und leitete eine Schnellbremsung ein um die beiden aus Rosenheim nicht zu erfassen. Weder Reisende in der S-Bahn noch eine der Frauen wurde verletzt. Die S-Bahn konnte ihre Fahrt fortsetzen.

Beamte der Bundespolizei übernahmen die Frauen vor Ort und stellten Atemalkoholwerte von 2,08 und 1,26 Promille fest. Beide erhielten eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

Die Bundespolizei warnt davor geschlossene Bahnübergänge zu überqueren und generell sich in Gleisbereichen aufzuhalten. Es besteht stets Lebensgefahr!

 

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]