Home » Aus dem Polizeibericht » Schutzengel und hilfsbereite Mitmenschen – Leicht verletzt nach Gleissturz vor einfahrende S-Bahn
Foto: Bundespolizei

Schutzengel und hilfsbereite Mitmenschen – Leicht verletzt nach Gleissturz vor einfahrende S-Bahn

München, 18.05.2017. Am Abend des 17.Mai stürzte eine 80-jährige Frau am S-Bahn Haltepunkt Giesing kurz vor einer einfahrenden Bahn in den Gleisbereich. Sie wurde zwar von der S-Bahn erfasst, erlitt jedoch keine schweren Verletzungen.

Gegen 22:35 Uhr befand sich die Taufkirchnerin am Bahnsteig des Haltepunktes Giesing. Aufgrund eines Beleuchtungsausfalls übersah die Frau die Bahnsteigkante und fiel unmittelbar vor Einfahrt eines Zuges in den Gleis-bereich. Ein ebenfalls am Bahnsteig anwesender 32-jähriger Iraker versuchte noch die Frau an der Hand zurück auf den Bahnsteig zu ziehen. Auch der geistesgegenwärtige Triebfahrzeugführer der bereits einfahrenden S-Bahn erkannte die Situation sofort und leitete eine Schnellbremsung ein. Er konnte jedoch nicht mehr verhindern, dass die Münchnerin durch die Bahn erfasst und zwischen Bahnsteig und Triebwagen eingeklemmt wurde.

Sie wurde durch Ersthelfer und Kräfte des Rettungsdienstes lediglich mit multiplen Schnittverletzungen geborgen und zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

 

Der Beleuchtungsausfall am Haltepunkt wurde inzwischen von der Deutschen Bahn behoben.