Fotowettbewerb
Home » Aus dem Polizeibericht » Sexuelle Nötigung: 19-jährige Studentin auf Heimweg massiv angegangen
Symbolbild

Sexuelle Nötigung: 19-jährige Studentin auf Heimweg massiv angegangen

Am Freitag, 23.06.2017, in der Zeit von 23.30 Uhr bis 23.45 Uhr, befand sich eine 19-jährige Studentin in der Pettenkoferstraße auf dem Nachhauseweg.

Ein unbekannter Mann näherte sich ihr und berührte sie gegen ihren Willen unsittlich an ihrem Gesäß sowie ihren Brüsten. Nachdem sie sich verbal wehrte, entfernte sich der Unbekannte. Die Studentin ging weiter. Als sie etwa 200 Meter weiter gegangen war, sah sie den Mann an der Kreuzung stehen, der seine Hände im Schrittbereich hatte und sie dabei angrinste.

Die 19-Jährige entfernte sich schnellen Schrittes zu ihrer Wohnung. Noch vor dem Wohnanwesen holte der Mann sie ein und brachte sie zu Boden. Gewaltsam küsste er sie auf den Mund und begrapschte sie oberhalb ihres Kleides im Intimbereich. Zum wiederholten Mal wehrte sich die 19-Jährige durch Schreie.

Der Mann ließ nun von ihr ab und entfernte sich in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, schwarz-braune glatte Haare, unrasiert, Drei-Tage-Bart.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.