Home » Nachrichten » Starkes Signal für Bayerns Tor zur Welt – Lufthansa stationiert fünf weitere Airbus A350 in München
Foto: Flughafen München GmbH/Stephan Görlich

Starkes Signal für Bayerns Tor zur Welt – Lufthansa stationiert fünf weitere Airbus A350 in München

München, 17.03.2017. „Der Standort München wird für die Lufthansa Gruppe immer wichtiger, vor allem durch das partnerschaftliche Miteinander und den Willen, gemeinsam Wachstum zu gestalten“, erklärte Lufthansa-Chef Carsten Spohr bei der heutigen Bilanzpressekonferenz des Luftfahrtkonzerns. Die Kranichlinie will ihr Engagement in München nochmals verstärken und fünf weitere Langstreckenflugzeuge vom Typ Airbus A350 an dem bayerischen Luftverkehrsdrehkreuz stationieren. Insgesamt wird die Münchner A350-Flotte damit 15 Maschinen umfassen. Der A350 zeichnet sich verglichen mit dem derzeit eingesetzten Airbus A340 durch 25 Prozent weniger Kerosinverbrauch und Emissionen sowie eine Halbierung des Lärms aus.

Eine besondere Auszeichnung erhielten der Flughafen und die Lufthansa bereits am vergangenen Dienstag: 14 Millionen Passagiere aus aller Welt wählten bei den „World Airport Awards“ des Londoner Skytrax-Institutes das von der Airline und dem Airport gemeinsam betriebene Terminal 2 zum „Besten Flughafenterminal der Welt“. Der Flughafen München wurde überdies bereits zum zehnten Mal innerhalb von zwölf Jahren als bester Flughafen Europas geehrt. Über die Auszeichnungen freuten sich Lufthansa-Finanzvorstand Ulrik Svensson, der Münchner Flughafenchef Dr. Michael Kerkloh, der Münchner Lufthansa-Chef Wilken Bormann und Lufthansa-Chef Carsten Spohr (von links).