Tag der offenen Tür bei „Wohnen im Viertel“ am Innsbrucker Ring

Tag der offenen Tür bei "Wohnen im Viertel" am Innsbrucker Ring
Das ASB Pflegepersonal betreut die Bewohner:innen des Viertels rund um die Uhr - Bild: ASB München/Felix Fassbinder

ASB informiert über Pflege- und Betreuungsleistungen-

Am kommenden Samstag, den 03.06.23 findet von 12 bis 16 Uhr im Wohncafé des Münchner Projekts „Wohnen im Viertel“ der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWOFAG am Innsbrucker Ring 70 ein Tag der offenen Tür statt. Der ambulante Pflegedienst des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) stellt seine dortigen Pflege- und Betreuungsleistungen vor.

Im Alter oder mit Pflegebedarf selbständig in vertrauter Umgebung zu leben, ist für viele Menschen ein Herzenswunsch. Mit „Wohnen im Viertel“ wird dies zur Wirklichkeit. An den insgesamt 15 Standorten von „Wohnen im Viertel“ ist ein Pflegeteam rund um die Uhr in einem Pflegestützpunkt vor Ort. Neben den Bewohner:innen der Wohnanlage versorgt das Team auch pflegebedürftige Menschen, die in einem Umkreis von circa 800 Metern zum Standort leben. Zentraler Bestandteil aller Standorte von „Wohnen im Viertel“ ist das mit einem Nachbarschaftstreff kombinierte Wohncafé für Gemeinschaftsaktivitäten und einem gemeinsamen Mittagstisch.

Am Tag der offenen Tür kann sich jede/r über das alternative Wohn- und Pflegemodell informieren und sich den Standort am Innsbrucker Ring ansehen. Kostenloses Blutzucker- und Blutdruckmessen wird für die Besucher:innen angeboten, so kann auch ein erster Kontakt zum Pflege- und Betreuungspersonal hergestellt werden. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Wir helfen hier und jetzt.
Der ASB München ist ein Verband der freien Wohlfahrtspflege – unabhängig, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden. Mit unserer Hilfe ermöglichen wir Menschen ein größtmögliches Maß ihrer Selbständigkeit zu entfalten und zu wahren. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen. Der ASB setzt sich seit über 100 Jahren traditionsbewusst für die Belange der Menschen in München und Oberbayern ein. In dieser Zeit haben wir vielfältige Kompetenzen im Sozial- und Gesundheitsbereich erworben, zum Beispiel im Rettungsdienst, in der Erste-Hilfe-Ausbildung, in der Altenhilfe und im Krisen-Interventions-Team.