Toni Söderholm wird Eishockey-Bundestrainer

Toni Söderholm wird Eishockey-Bundestrainer

Toni Söderholm übernimmt ab 1. Januar 2019 die Aufgaben als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft. Das gab der Deutsche Eishockey-Bund e. V. (DEB) am Donnerstagvormittag bei einer Pressekonferenz in München bekannt. Der 40-Jährige arbeitete zuletzt für die Organisation des EHC Red Bull München und war unter anderem als Cheftrainer für den Münchner Kooperationspartner SC Riessersee abgestellt. Auch für den DEB war der ehemalige finnische Nationalspieler bereits tätig, vergangene Woche stieg er als Co-Trainer der U20-Nationalmannschaft in die Top-Division auf. Im neuen Jahr tritt er nun die Nachfolge von Marco Sturm an.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir mit Toni Söderholm einen jungen, fachlich anerkannten und schon seit zwei Jahren im Nationalmannschaften-System tätigen Bundestrainer als Nachfolger für Marco Sturm präsentieren dürfen. Zugleich möchte ich mich bei Red Bull München für die äußerst zielgerichteten Gespräche im Sinne der Nationalmannschaft und die Freigabe bedanken“, sagte DEB-Präsident Franz Reindl im Zuge der Pressekonferenz. „Auch nach dem historischen Eishockey-Erfolgsjahr 2018 geben wir strukturell und sportlich weiter Vollgas.“

Werbung / Anzeige

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem DEB und bin zugleich Red Bull München sehr dankbar, dass sie mich für diese Position freigestellt haben“, erklärte Neu-Bundestrainer Söderholm. „Es ist eine große Ehre und Herausforderung als Coach für die deutsche Nationalmannschaft zu arbeiten.“

Söderholm, der 2007 mit der finnischen Nationalmannschaft Vize-Weltmeister wurde, kam 2015 als Spieler vom finnischen Hauptstadtklub IFK Helsinki zu den Red Bulls, mit denen er in seinem ersten Jahr die deutsche Meisterschaft gewann. Nach der Saison beendete er seine Karriere und wechselte in den Trainerstab der Münchner. Als Assistent von Trainer Don Jackson feierte er in der Spielzeit 2016/17 erneut die Meisterschaft. Seit 2017 fungierte er zudem als Cheftrainer beim Münchner Kooperationspartner SC Riessersee.