Unterhaching: Falsche Personen bei Führerscheinprüfung

Symbolbild

Am Freitag, 22.11.2019, meldete sich im Laufe des Vormittags ein Führerscheinprüfer bei
der Polizei und teilte mit, dass unter den Prüflingen Personen befinden würden, an deren
Identität er Zweifel habe.

Als die Polizeistreife eingetroffen war, hatte sich ein 36-Jähriger bereits aus dem Gebäude
entfernt. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er durch die Polizeibeamten festgenommen werden. Bei seiner Flucht aus dem Gebäude hatte er eine Tür beschädigt
und einen 31-jährigen Mitarbeiter leicht verletzt.

Im Rahmen der Aufnahme des Geschehens, stellte sich heraus, dass der 36-Jährige und ein 31-Jähriger, der noch vor Ort war, unter Vorgabe von Personalien Dritter die Führerscheinprüfung versuchten abzulegen.

Als Grund gaben beide Männer an, für Bekannte aufgrund mangelnder Deutschkenntnisse eingesprungen zu sein.

Beide Männer müssen sich nun wegen des Missbrauchs von Ausweispapieren verantworten. Zusätzlich wird gegen den 36-Jährigen wegen einer Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]