Untersendling: 41. Rauschgifttoter

Am Dienstag, 17.12.2019, verständigten Arbeitskollegen eines 58-Jährigen die Polizei, nachdem dieser mehrere Tage nicht zur Arbeit erschienen war.

Bei einer daraufhin veranlassten Nachschau in der Wohnung des 58-Jährigen in Untersendling wurde dieser tot aufgefunden. Hierbei wurden deutliche Anhaltspunkte für einen Betäubungsmittelkonsum sowie mit einer damit verbundenen Intoxikation festgestellt.

Der 58-Jährige ist somit der 41. Rauschgifttote im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums München im Jahr 2019.

Vergleichszeitraum: 2018: 28. Rauschgifttote

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]