Home » Veranstaltungen » Weihnachts-Benefizkonzert am 11.12.2016 in der St. Ludwig Kirche München

Weihnachts-Benefizkonzert am 11.12.2016 in der St. Ludwig Kirche München

Mit Frances Lucey, Renate Dienersberger, Adas, Paul Daly & Friends sowie dem Weihnachtssingen der irischen Vereine Münchens

Den passenden Rahmen für dieses vorweihnachtliche Benefizkonzert bietet die St. Ludwig Kirche. Das Konzert soll einen finanziellen Beitrag leisten, und so möglichst vielen schwerst- und krebskranke Kinder helfen zu können. Und natürlich die Aufmerksamkeit wecken für die tolle Arbeit der verschiedenen Initiativen. Vor allem den Eltern und Familien der Patienten in dieser ganz schwierigen Zeit kann mit so praktischen Dingen geholfen, wie der Übernachtung direkt vor Ort bei ihren Kindern während der Chemotherapie.

Das Konzert wird auch von der irischen Gemeinde – über 1.500 Münchner Iren – sowie den in München ansässigen irischen Vereinen unterstützt. Neben der irischen Mezzo-Sopranistin Frances Lucey, die nicht nur den Münchnern wohlbekannt ist von der Oper am Gärtnerplatz, treten auch die musikalischen Feen von „Adas“ – mittelalterlicher Musik – auf. Ein weiteres Highlight: der Auftritt der Kinder und Eltern der irischen Vereine, die mit gemeinsam die bekanntesten Weihnachtslieder vortragen werden.

Nachfolgend finden Sie alle Informationen zu den einzelnen Künstlern.

PAUL DALY BAND
Eine in München beheimatete Folkband mit Mitgliedern aus Irland, England und der Schweiz, die seit 10 Jahren zusammen spielen und seitdem vier CDs aufgenommen haben. Paul Daly komponiert und textet die meisten Songs der Band. Alle Bandmitglieder sind sehr erfahrene Musiker aus verschiedenen Genres. Ihre Musik könnte man als Folk mit einem sehr irischen Touch beschreiben. Die Paul Daly Band ist sowohl auf Pub- und Kleinkunstbühnen, als auch in Konzerthallen sowie Festivalbühnen zu Hause.
www.pauldalyband.de

Paul Daly (Dublin) lebt seit 30 Jahren in Deutschland. In den 80ern reiste er für einige Jahre als Musiker durch Europa bevor er sich in München niederließ. Betreibt zwei Irish Pubs in München. Seine Instrumente: die Gitarre, die Irish Bouzouki und Banjo.
 
Phil Newton (Liverpool) lebt seit Mitte der 80er in München, nachdem er sein Studium der „Griechische Antike“ abgeschlossen hatte. Außerhalb der Musik arbeitet er unter anderem als Übersetzer. Seit vielen Jahren ist Phil nicht nur Solo unterwegs, sondern auch mit anderen Bands, wie bei der Paul Daly Band, wo er für die zweite Stimme und den Bass zuständig ist. Darüber hinaus veröffentlichte er eine CD mit eigenen Songs.

Paul Wyett (Norfolk) Gitarrist und Harmonika-Spieler der Paul Daly Band. Bereits in den frühen Siebziger Jahren veröffentlichte er seine eigene Musik auf den verschiedensten Tonträgern. Bekannt ist er auch als Filmmusikkomponist sowie als Songschreiber für etliche Musiker in England und Europa.

Bernie Bigler (Bern) lebt ebenfalls seit Jahren in München. Bevor er sich der Paul Daly Band anschloss, war er mit einigen Gruppen unterwegs. Er beherrscht eine Vielzahl an Instrumenten wie Whistle, Flöte und verschiedene Saxophones. Zudem ist er auch noch als MC in der lokalen Münchner Comedy und Cabaret-Szene tätig.

ADAS – DIE FEEN
Das Dreigestirn „Adas“ führt den Folk in mythische, zu Weilen düstere, bisher ungekannte Sphären. Die Feen (so die Bedeutung des Bandnamens) beschwören in ihren anspruchsvollen Eigenkompositionen mit mehrstimmigem Gesang und ausgefeilten Arrangements Wort- und Klangmagie herauf. Filigran erschaffen die drei Musikerinnen vor unserem geistigen Auge faszinierende Welten mit vielseitiger Instrumentierung. So erklingen irische Harfe, Bouzouki, indische Shruti, Fiddle und Bodhran, irische Flöten und Laute.
Sie erzählen uns von Blutmagie, Wesen, die niemals altern, knochenmahlenden Mühlen, Geheimplätzen in ihrer Heimatstadt München, Lippen so rot wie Blut, Wangen so weiß wie Schnee und Haar so schwarz wie Ebenholz. Ätherisch mutet es an, wie sie auf einzigartige Weise irische, iberische und nordische Einflüsse einweben in ihren elbenhaften musikalischen Stil.
www.adas-cuento.de

FRANCES LUCEY
Frances Lucey studierte in ihrer Heimatstadt Dublin zunächst Musikwissenschaft und Moderne Sprachen, ehe sie sich dem Gesang widmete. Sie war Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und wurde später ins Ensemble derselben übernommen, wo sie Rollen wie Papagena (»Die Zauberflöte«), Despina (»Così fan tutte«), Zerlina (»Don Giovanni«), Xenia (»Boris Godunow«), Gretel (»Hänsel und Gretel«), Cleopatra (»Giulio Cesare in Egitto«) und Atalanta (»Xerxes«) sang. Seit der Spielzeit 1997/1998 ist sie im Ensemble des Staatstheaters am Gärtnerplatz engagiert.

Daneben ist Frances Lucey als Konzert- und Liedsängerin international tätig, vor allem in den USA, wo sie in der renommierten Frick-Collection, auf verschiedenen Festivals, mit dem Philadelphia Orchestra sowie mit dem American Composers Orchestra in der New Yorker Carnegie Hall aufgetreten ist. Weitere Gastspiele führten sie u. a. nach Stuttgart, Dresden, Dublin und Seattle. Mit dem RTE Symphony Orchestra of Ireland hat Frances Lucey das Requiem von Charles Villiers Stanford   aufgenommen.   www.gaertnerplatztheater.de/personen/frances-lucey.html

begleitet wird Frances Lucey am Piano von:

RENATE  DIENERSBERGER
Die Pianistin steht für verträumte bis temperamentvolle Töne. Sie spielt regelmäßig auf den bekannten Live-Bühnen Münchens und Umgebung, z.B. auf dem Tollwood Festival, im Nachtcafé oder im Café Reitschule. Ihr Piano-Solo-Programm beinhaltet bekannte Soft Rock-/Pop-Titel, Filmmusik, klassisch angehauchte Balladen, einige griechische Stücke und Rock’n’Roll. www.band-book.com/Solist-in-MuEnchen-id516.html

  • Datum: , 11. Dezember 2016
  • Uhr: 14-20 Uhr
  • Eintritt: frei, alle Spenden gehen zugunsten
    • Initiative krebskranke Kinder München V.
    • Elterninitiative Intern 3
      • eltern-intern3.de/index.php?target=Startseite
    • Münchner Elternstiftung
  • Lichtblicke für schwerkranke und Krebskranke Kinder
  • Ort: Ludwig Kirche, Ludwigs Str. 22
  • Support: Munich Irish Network V./ DIF Bayern e.V.