Angermaier und distorted people -Zwei Kultlabels, ein Wiesn-Outfit

Foto: Agency People Image © Michael Tinnefeld

Was entsteht, wenn die Kreativen der beiden Kultlabels distorted people und Angermaier die Köpfe zusammenstecken? Das coolste Männer-Outfit für die Wiesn 2018. Die Streetwear-Tracht aus Lederhose, Weste, Hemd und Cap sorgt garantiert für den extrem lässigen Oktoberfest-Auftritt.

Die hochwertige Lederhose aus feinstem Bockleder begeistert mit fetten, gelb-goldenen 3D-Stickereien. Der Vintage-Effekt wurde durch eine spezielle, mehrmalige Waschung des Leders erzielt, wodurch die Hose mit einer einmaligen Optik aufwartet. Die Trachten-Weste aus feiner Schurwolle mit blanken Silberknöpfen, das modische slimfit Baumwoll-Hemd mit trachtigem Stehkragen und cleanen Knöpfen sowie das Cap in Lodenoptik tragen die gemeinsame
Handschrift und bieten so das erste komplette Streetwear-Trachten-Outfit. Das unverwechselbare distorted people Logo, ein mit einer Rasierklinge gekreuztes Metzgerbeil, ziert alle Modelle der A x dp Kollektion.

Werbung / Anzeige

Die Idee zur Zusammenarbeit zwischen der coolen Lifestylemarke, die seit 10 Jahren die Streetwear-Szene aufmischt, und Angermaier, dem Kultlabel in der Trachtenbranche, wurde dank einer langjährigen persönlichen Freundschaft zwischen beiden Häusern geboren.

Angermaier-Chef Dr. Axel Munz hat sich zum 70. Jubiläum seines Hauses einen echten Herzenswunsch erfüllt: „Wir sind ja bekannt dafür, immer wieder neue Trends in der Trachtenmode zu setzen. Mit der Fusion von Streetwear und Tracht schließen wir die Lücke zwischen dem Urbanen und dem Traditionellen. Die Resonanz für die limitierte Kollektion ist überwältigend.“

„Das Klingenlogo von distorted people steht ja gerade für das Gegensätzliche – den filigranen Barbier und den eher kantigen Metzger. Deshalb waren wir von der Idee der Zusammenarbeit dieser zwei komplett unterschiedlichen Münchner Marken sofort begeistert. Gerade in unserem 10-jährigen Jubiläumsjahr freuen wir uns besonders über die Kollaboration mit diesem Traditionshaus!“ Sagen Dung und Huy Vu von distorted people zu der Zusammenarbeit.