Kapitaler Wasserschaden in Laim

Kapitaler Wasserschaden in Laim
Foto: © Berufsfeuerwehr München

Westendstraße – Mehrere Bewohner haben am Sonntagnachmittag ihrer Hausverwaltung bei frostigen Temperaturen den Ausfall der Heizung und nicht vorhandenes Warmwasser gemeldet. Als sich ein Techniker auf Fehlersuche zum privat betriebenen Blockheizkraftwerk begab, entdeckte er, dass der zirka 300 m² große Keller etwa einen Meter unter Wasser stand. Er alarmierte direkt die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte saugten mit der Pumpe des Hilfeleistungslöschfahrzeuges in rund zweieinhalbstündiger Arbeit die etwa 300 m³ Wasser aus dem Keller. Erst jetzt konnten sich die Techniker ein Bild davon machen, inwieweit das Blockheizkraftwerk und die Verteilung der Nahwärme Schaden genommen hatten. Umgehend begannen sie mit den Instandsetzungsarbeiten.

Wo das Wasser ausgetreten war und wann die Heizung wieder in Betrieb gehen kann, konnte bis zum Abrücken der Feuerwehr nicht geklärt werden.