Kontrollaktion der Münchner Polizei im Rotlichtmilieu

Symbolbild

Aufgrund der erhöhten Anzahl von Prostituierten aufgrund des Oktoberfestes in Rotlichtbetrieben in München, wurden auch in diesem Jahr wieder verstärkt Kontrollaktionen in diesen Betrieben durch die Münchner Polizei durchgeführt.

Im Zeitraum vom 04.10.2019, 16:00 Uhr, bis 05.10.2019, 03:15 Uhr, wurden bei einer solchen Kontrollaktion zwölf Milieulokale aufgesucht. Dabei wurden 140 Prostituierte und Tänzerinnen, 39 Personen des Funktionspersonals und 11 Gäste einer Kontrolle unterzogen.

Es wurden hierbei auch Betriebe kontrolliert, die sich im Sperrbezirk der Landeshauptstadt München befinden und in denen jegliche Anbahnungen oder Ausübungen der Prostitution verboten sind. Sieben Frauen wurden bei der durchgeführten Aktion wegen der Ausübung der verbotenen Prostitution angezeigt.

Bewerte diesen Beitrag!
[Total: 0 Durchschnitt 0]