Neuer Ort für Medienkultur: “Pixel” startet im Gasteig

Neuer Ort für Medienkultur:
Foto: © Pixel

Unter dem Namen „Pixel“ gibt es jetzt im Gasteig eine neue Aktionsfläche für den kreativen Umgang mit digitaler Technologie

Bislang konnte man in der Ladenpassage vor dem Gasteig-Eingang abends gemütlich ein Glas Wein trinken. Ab heute, 12. April wird hier gelötet und gebastelt, gestreamt und programmiert. „Pixel“ heißt die neue Räumlichkeit im Gasteig, in dem sich Menschen jeden Alters kreativ im Umgang mit digitaler Technologie üben können. In diesem „Raum für Medien, Kultur und Partizipation“ sollen nicht nur Kinder und Jugendliche ihre digitalen Kompetenzen stärken, sondern auch Erwachsene jeden Alters. Das neue Medienlabor im Gasteig soll ein Ort der Begegnung werden, aber auch ein Schaufenster für die Medienkultur in München.

Werbung / Anzeige

„Pixel ist eine flexible Aktionsfläche, den wir mit Werkstätten, Ausstellungen, Events und Vorträgen bespielen wollen“, sagt Thomas Kupser von „Medienkompetenz Interaktiv“. Das Münchner Netzwerk begleitet das neue Medienlabor fachlich. Geplant sind unter anderem ein gläsernes Radio- oder Webvideo-Studio, ein „MyWelcome Guide“ von jungen Flüchtlingen, „Escape the Room“ und eine Computerspielschule für alle Generationen.

„Pixel ist ein hochinteressanter neuer Baustein im Gasteig-Angebot: Ein Ort, an dem Jung und Alt zusammentreffen, um sich mit digitaler Technologie in all ihren Facetten auseinanderzusetzen. Richtig spannend wird es, wenn es zur Zusammenarbeit mit allen Institutionen im Gasteig kommt wie demnächst mit der Stadtbibliothek bei den Türkischen Filmtagen“, sagt Gasteig-Geschäftsführer Max Wagner.

Am Donnerstag, den 12. April fällt offiziell der Startschuss. Am Eröffnungstag erwarten Besucher ab 11 Uhr Installationen, bei denen sie selbst aktiv werden können: Jeder ist aufgerufen, den Raum mit eigener Musik zu bespielen, seine eigene Kunst zu generieren und auszudrucken, Fotos im Kopf zu archivieren und vieles mehr. Ab 18 Uhr gibt es eine multimediale Eröffnungsfeier mit Präsentationen, Musik und Buffet. Der Eintritt ist frei.

Im April startet das „Pixel“-Team dann mit einem Rahmenprogramm zu den Türkischen Filmtagen im Gasteig (13. bis 22. April): Nach den Filmvorführungen lädt Pixel jeweils zu Gesprächen ein, zeigt Medieninstallationen und aktuelle Reportagen. Am 27.4. startet „Open Space“, eine Veranstaltungsreihe von „zugdirekt“, einem jungem Münchner Medienkollektiv, das sich auf Kurzfilme und Musikvideos, Virtual Reality, Fotografie und Performances spezialisiert hat. „RRR“ (Reproduce – Record – Restore) ist eine Digitalisierungswerkstatt für analoge Medienformate wie Super-8-Filme, Dias oder Tonbänder. In einem offenen Angebot können diese kostenfrei digitalisiert und mit nach Hause genommen werden. Als partizipativer „Open Space“ ist Pixel offen für alle Vorschläge: Um Ideen zu besprechen findet jeden Dienstag ab 11 Uhr der Pixel Infotag statt.

Aktuelle Infos unter www.pixel-muc.de