Home » Aus dem Polizeibericht » Pasing: Sexuelle Belästigung im Schwimmbad

Pasing: Sexuelle Belästigung im Schwimmbad

München, 31.07.2017. Zwei 16-jährige Münchnerinnen waren am Sonntag, 30.07.2017, gegen 17.30 Uhr, in einem Schwimmbad in Pasing. In einem Außenbecken fasste ihnen ein 27-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger an das Gesäß.

Die beiden Mädchen wollten das Becken verlassen. Der 27-Jährige tauchte und fasste einer der beiden unter der Bikinihose in den Schritt. Sie stieß den Mann weg und dieser entfernte sich.

Verständigte Polizeibeamte der Polizeiinspektion 45 (Pasing) konnten den Täter noch vor Ort festnehmen. Er wurde in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.