Fotowettbewerb
Home » Gesundheit » Sprache, Gedächtnis: Wie lassen sich Hirnschädigungen erfolgreich behandeln?

Sprache, Gedächtnis: Wie lassen sich Hirnschädigungen erfolgreich behandeln?

München, 20. April 2017. Schlaganfall, Epilepsie oder Gehirnentzündung – diese Erkrankungen und Hirnschädigungen haben Folgen für das Gehirn. Patienten müssen Sprache, Gedächtnis oder Motorik wieder neu erlernen. Auch weil das menschliche Gehirn ständig neue Verbindungen bildet und lernfähig bleibt, kann es sich reorganisieren. Auf dieser Erholungsfähigkeit des Gehirns baut die Rehabilitation nach einer Hirnschädigung auf. Für Patienten bedeutet das, Fähigkeiten zu trainieren, die früher selbstverständlich waren. Welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, darüber informieren Experten am Donnerstag, 27. April 2017, ab 15.00 Uhr im Hörsaal und in der Tagesklinik des Klinikums Bogenhausen, Englschalkinger Straße 77. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Das Klinikum Bogenhausen hat eine Tagesklinik für kognitive Neurologie, in der alle Fachdisziplinen – Ärzte, Neuropsychologen, Sprach-, Physio-, Ergotherapeuten, Sozialpädagogen, Orthoptisten und Pflegende – eng zusammenarbeiten und ein interdisziplinäres Behandlungsteam bilden.

Informationsveranstaltung am Donnerstag, 27.04.2017 ab 15.00 Uhr Klinikum Bogenhausen, Hörsaal und Tagesklinik, Englschalkinger Straße 77